Volltextsuche über das Angebot:

22 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Gymnasium bereitet sich auf 50-Jahr-Feier vor

Garbsen Gymnasium bereitet sich auf 50-Jahr-Feier vor

Das Johannes-Kepler-Gymnasium besteht im nächsten Sommer seit 50 Jahren. Das soll mit einer Reihe von Veranstaltungen und einer hochwertigen Festschrift gefeiert werden. Der Termin steht auch schon fest: Vom 11. bis 15. Juni 2018 geht es eine Woche lang um die Geschichte der Schule.

Voriger Artikel
Bürgerstiftung spendet Gutscheine
Nächster Artikel
Feuerwehrleute trennen Streithähne

"Noch sieht es hier etwas trostlos aus": Schulleiter Dieter Schwandt (von links) und die Koordinatoren Thomas Göhmann und Silke Seidel wünschen sich, dass der Schulhof bis zum Jubiläum umgebaut wird.

Quelle: Gerko Naumann

Auf der Horst. Alles begann 1968 in der Turnhalle der Grundschule Osterberg in Altgarbsen. "Dort wurde das Gymnasium gegründet", sagt Silke Seidel, Koordinatorin des Johannes-Kepler-Gymnasiums. Der heutigen Namen erhielt die Schule allerdings erst 20 Jahre später. Zunächst hieß sie schlicht Gymnasium Garbsen - und hatte eben nicht mal ein eigenes Gebäude. Das wurde erst 1970 im Stadtteil Auf der Horst fertiggestellt. "Bis dahin wurden die Schüler in drei Räumen der Grundschule unterrichtet", berichtet Seidel.

Wer hat noch alte Fotos?

Diese Informationen und noch viel mehr Wissenswertes und vor allem viele Bilder aus der bewegten Geschichte des Gymnasiums sollen Inhalt einer Festschrift sein. Dafür ist die Schulleitung schon jetzt auf der Suche. "Wir wollen zeigen, wie es hier aussah, bevor das Schulgebäude stand", sagt Seidel. Außerdem sei sie interessiert an Lebensläufen von ehemaligen Schülern, die berichten wollen, was aus ihnen geworden ist. Wer Fotos hat oder für die Festschrift schreiben will, erreicht die Koordinatorin per E-Mail an seidel@jkggarbsen.de.

Für Schulleiter Dieter Schwandt hat ein Jubiläum aber nicht nur mit der Vergangenheit zu tun. Er setzt darauf, dass auch die heutigen Schüler dauerhaft von der Feier profitieren. "Wir wollen deshalb in den nächsten Monaten unseren Schulhof umgestalten und hoffen, dass die Stadt uns bei unseren Plänen unterstützt", sagt der Schuleiter. Hintergrund der Planungen ist, dass immer mehr Eltern eine Ganztagsbetreuung ihrer Kinder wollen. Dafür braucht es Platz zum Spielen im Freien, betont Schwandt.

Mehr Platz zum Spielen gefordert

Wie das genau aussehen kann, darüber hat sich unter anderem Lehrer und Koordinator Thomas Göhmann Gedanken gemacht. Er ist Teil einer Arbeitsgruppe, die sich die Gestaltung des Außenbereichs zur Aufgabe gemacht hat. "Wir stellen und vor, dass einige Büsche entfernt werden, damit mehr Platz für neue Geräte frei wird", sagt Göhmann. Geplant sei unter anderem ein Holzbalken zum Balancieren. Um die Stadtkasse zu entlasten, will die Schulleitung anlässlich des Jubiläums um Spenden und Sponsoren dafür werben.

Für Jubiläumswoche im Juni 2018 selbst sind unter anderem ein Festakt in der Pausenhalle und ein Ehemaligentreffen geplant. Außerdem ein Ausflug mit allen Schülern und mehrere kulturelle Abendveranstaltungen - so der Auftritt eines Zauberers und eines Kabarettisten.

doc6u33sm6zefawpurf8j3

Im Sommer 2018 feiert das Johannes-Kepler-Gymnasium im Stadtteil Auf der Horst sein 50-jähriges Bestehen.

Quelle: Gerko Naumann

Von Gerko Naumann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6x4hh4abu291jw2indlr
Damen dominieren Heitlinger Schleppjagd

Fotostrecke Garbsen: Damen dominieren Heitlinger Schleppjagd

Lebensart-Garbsen

Viele interessante Informationen, Adressen und Unternehmen aus Hannovers Nachbarort finden Sie im innovativen Netzwerk "Lebensart Garbsen". mehr