Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Kunsthandwerk im Kalle kommt an

Havelse Kunsthandwerk im Kalle kommt an

Malerei, Musik, Töpfern, Kaffee, Ausstellungen, Vorträge und Workshops: Im Kulturhaus Kalle ist immer etwas los. Von den Ergebnissen konnten sich am Sonnabend Besucher des ersten Töpfer- und Kunsthandwerkermarktes im Kalle überzeugen. Rund 20 Aussteller präsentierten ihre Arbeiten und Werke.

Voriger Artikel
Die Georg-Elser-Hauptschule wird bunter und schöner
Nächster Artikel
Elterninitiative: Zehn Jahre "Kleine Kleckse"

Christine Hoffmann (links) kauft am Stand von Wilma Amelung ein Wollhuhn. Trotz der Hitze kommen zahlreiche Besucher zum Markt.Lütjens

Quelle: Lütjens

Garbsen. Dazu zählten nicht nur Acryl- und Ölmalerei sowie Keramikarbeiten, sondern auch Kunstvolles aus Wolle, Stoff und Papier. Das zeigten beispielsweise Elvira Leise und Klara Stuht. „Die Urenkel sind groß, Fernsehen ist langweilig“, beschreibt Stuht ihre Motivation zum Basteln. Mit dem Virus infiziert wurde sie von Elvira Leise, die bereits seit 40 Jahren Kunsthandwerk aller Art herstellt. Was sie nicht verkaufen, verschenken die Frauen an Altenheime oder auf Freizeiten mit Senioren.

Mit Stofffarbe bemalte T-Shirts gab es bei Gudrun Jacobson aus Garbsen, die sich vorwiegend mit Druckgrafik beschäftigt. Rund vier Stunden braucht Hobbykünstlerin Wilma Amelung für eines ihrer flauschigen Wollhühner. Neben den Ergebnissen aus den Mal- und Töpferkursen bekamen die Besucher auch eine Vorschau auf das neue Programm im Kalle unter anderem mit Drucken, einem Mosaikworkshop, Mixed-Media-Collagen und Nanas. Das Motto für die nächste Bürgerausstellung, die am Sonntag, 23. August, von 15 bis 17 Uhr öffnet, lautet „Tierisch gut“.

Die Idee zum Markt hatte Susanne Michel, die zusammen mit den Dozenten den Kunstbetrieb im Kalle organisiert. „Wir wollten den Teilnehmern eine Plattform bieten und sie damit auch motivieren.“ Eine Fortsetzung sei denkbar, sagte Michel. Das Angebot im Kalle stimme, die Dozenten seien mit Herzblut bei der Sache, bestätigten die Kursteilnehmer. „Im Kalle läuft es richtig rund“, freute sich Michel.

Von Anke Lütjens

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6sp8g96gyjq59jb9k5w
Fairness wird in Garbsen groß geschrieben

Fotostrecke Garbsen: Fairness wird in Garbsen groß geschrieben

Lebensart-Garbsen

Viele interessante Informationen, Adressen und Unternehmen aus Hannovers Nachbarort finden Sie im innovativen Netzwerk "Lebensart Garbsen". mehr