Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Lebendige Gemeinde mit Herz für Flüchtlinge

Horst Lebendige Gemeinde mit Herz für Flüchtlinge

„Ich verneige mich vor Ihnen“, sagte Sozialdezernentin Iris Metge auf dem Neujahrsempfang der Kirchengemeinde Frielingen-Horst-Meyenfeld am Sonntag. Mit diesen Worten lobte sie die Flüchtlingssozialarbeit der Gemeinde.

Voriger Artikel
Tausche Kochbuch gegen Klassik-CD
Nächster Artikel
VHS bietet 900 Kurse von Zumba bis Plattdeutsch

Neujahrsempfang der Kirchengemeinde: Juliane Tacke (von links), Renate Detlefsen, Angelika Schiegel und Pastor Wolfgang Dressel informieren ihre Gäste.

Quelle: Anke Lütjens

Garbsen. Diese hatte bereits frühzeitig die Weichen dafür gestellt und mit Rebekka Hinze eine hauptamtliche Kraft eingestellt.

In seiner Predigt hatte Pastor Wolfgang Dressel die Jahreslosung „Gott spricht: Ich will euch trösten, wie einen seine Mutter tröstet“ in den Mittelpunkt gestellt. Darauf Bezug nehmend forderte Metge dazu auf, der einfachen, aber normgerechten Unterbringung der Flüchtlinge in den Notunterkünften Herzenswärme entgegen zu setzen.

Mehr als 80 Gäste waren zum Empfang gekommen. „Das volle Haus zeigt, dass die Gemeinde lebt“, sagte Ortsbürgermeister Günther Barthel. Das solle auch 2016 so bleiben, betonte Angelika Schiegel vom Kirchenvorstand. Pastor Dressel bleibe der Gemeinde bis 2017 mit voller Stelle erhalten, auch die Finanzen seien noch stabil, teilte Schiegel mit.

Möglicherweise gibt es einen neuen Besuchskreis, das inklusive Projekt Bunte Vielfalt unter einem Hut soll ausgebaut werden. Auch personell hat sich in der Gemeinde einiges getan. Mit Juliane Tacke stellte sich die neue Krippenleiterin vor, Linda Ferres leistet ihr Freiwilliges Soziales Jahr in der Gemeinde und beim TSV Horst. Neuer Chorleiter ist Urs Köhler. Vom Musik-Picknick bis Meditation und vom Jazz-Frühschoppen bis zu Konzerten, Vorträgen und Weinfest sind zahlreiche Veranstaltungen geplant.

Der niedrige Zinssatz bereitet der Kirchenstiftung Sorgen, die die Gemeinde seit 2002 unterstützt. Dennoch seien 2015 rund 6000 Euro ausgeschüttet worden, sagte Vorstandsvorsitzende Renate Detlefsen.

Von Anke Lütjens

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6smmlufjji8y781qerm
Sicher durch die dunkle Jahreszeit

Fotostrecke Garbsen: Sicher durch die dunkle Jahreszeit

Lebensart-Garbsen

Viele interessante Informationen, Adressen und Unternehmen aus Hannovers Nachbarort finden Sie im innovativen Netzwerk "Lebensart Garbsen". mehr