Volltextsuche über das Angebot:

30 ° / 18 ° wolkig

Navigation:
Leinebrücke: Geländer dran, Bauzaun kommt weg

Schloß Ricklingen Leinebrücke: Geländer dran, Bauzaun kommt weg

Radfahrer können die Von-Woyna-Brücke in Schloß Ricklingen wieder sicher passieren. Eine hannoversche Fachfirma haben jetzt die Erhöhung für das Geländer angebracht.

Voriger Artikel
Weniger Straftaten in Garbsen
Nächster Artikel
Ratsallianz gegen Lärm auf der A 2

Eike-Sebastian Günther (links) und Vater Bernd Günther bringen das neue Geländer an der Von-Woyna-Brücke an.
Die Vorrichtung an der Brücke mit Radweg war zu niedrig und entsprach nicht einer EU-Richtlinie.
Lütjens

Quelle: Lütjens

Garbsen. Eike-Sebastian Günther und Vater Bernd Günther von der Firma VKA aus Hannover haben am Dienstag die Erhöhung für das Geländer angebracht. Das war mit 1,10 Metern zu niedrig. Daher sicherte über Monate ein Bauzaun die Radfahrer. Dieser kann nun entfernt werden.

Die Leinebrücke war im vorigen Jahr für fünf Monate gesperrt und von Grund auf saniert worden. Erst danach wurde festgestellt, dass die Höhe des Geländers gegen eine EU-Norm verstößt. Demnach müssen Brücken mit Radweg aus Sicherheitsgründen ein 1,20 bis 1,30 Meter hohes Geländer haben.

Die einzelnen Geländer-Elemente waren in der Werkstatt der hannoverschen Fachfirma für Schweißarbeiten und Sonderkonstruktionen vormontiert worden. Gestern schraubten die beiden Mitarbeiter die Teile an. Die Region, die für die Brücke zuständig ist, hatte die Firma beauftragt.

Dass nach der im September abgeschlossenen Sanierung der Bauzaun aus Sicherheitsgründen stehen bleiben musste, sorgte bei vielen Menschen für Kopfschütteln. Die Region ließ Fachleute, Denkmalpfleger und Techniker nach Lösungen suchen. Am kostengünstigsten wäre ein Absteigegebot für Radfahrer gewesen. Doch dann haben sich die Fachleute bei der Region für die - allerdings teurere - Variante der Aufstockung entschieden. Die Kosten dafür betragen rund 17.000 Euro.

Ursprünglich waren die Arbeiten für Januar geplant. Aus Witterungsgründen haben sie sich in den Februar verschoben. Die Brücke brauchte dafür nicht gesperrt zu werden.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6r7c9ghkwup76mbzfm
Keine Zeit zum Ausruhen

Fotostrecke Garbsen: Keine Zeit zum Ausruhen

Lebensart-Garbsen

Viele interessante Informationen, Adressen und Unternehmen aus Hannovers Nachbarort finden Sie im innovativen Netzwerk "Lebensart Garbsen". mehr