Volltextsuche über das Angebot:

24 ° / 16 ° wolkig

Navigation:
Sind Karl und Karla schon vereint?

Garbsen Sind Karl und Karla schon vereint?

Alle Augen sind auf den Storch gerichtet: Ratsherr Karsten Vogel hat es gesehen, Leserin Christa Türk hat es auch beobachtet. Am Mittwochabend hatte der Meyenfelder Storch Besuch in seinem Nest auf dem Giebel eines Mehrfamilienhauses Im Bleeke.

Voriger Artikel
Balance hat noch viel Arbeit vor sich
Nächster Artikel
Vom Auto aufs Rad: Umsatteln für den Klimaschutz

Ist das nur ein Flirt oder etwas von Dauer? Meyenfelder sind gespannt.

Quelle: privat

Meyenfeld. Christa Türk hat uns auch ein Beweisfoto geschickt. Da war sie sehr nah dran: „Sie klappern auch schon mächtig. Karl hat seiner Karla das Nest gerichtet.“

Die Freude ist groß in der Nachbarschaft, auch wenn die Vögel einigen Dreck auf dem Haus hinterlassen werden. Den Namen Karl hat der Storch bekommen, weil er überraschend am Karfreitag anfing, auf dem nackten First sein Nest zu bauen. Da ist der Name für die Partnerin naheliegend.

Die Eigentümer des Hauses haben gegenüber dem Storchenbeauftragten der Region, Reinhard Löhmer, ihr Okay für eine Saison gegeben, für die nächsten Jahre soll irgendwo ein Mast als Nisthilfe aufgestellt werden, wie in Frielingen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6w95gvq40vk6jaafhzq
Jana Engel liest 33 Bücher in acht Wochen

Fotostrecke Garbsen: Jana Engel liest 33 Bücher in acht Wochen

Lebensart-Garbsen

Viele interessante Informationen, Adressen und Unternehmen aus Hannovers Nachbarort finden Sie im innovativen Netzwerk "Lebensart Garbsen". mehr