Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Miete für Kalle-Räume gefordert

Havelse Miete für Kalle-Räume gefordert

Müssen die Vereine, die im Kunst- und Kulturhaus Kalle Räume nutzen, künftig Miete zahlen? Politiker aus den Ratsfraktionen der SPD und der CDU halten das für notwendig.

Voriger Artikel
Alexander Klaws singt im Shopping-Plaza
Nächster Artikel
BKA-Gutachter: Tatwaffe ist nicht die Tatwaffe

Politiker aus SPD und CDU halten es für notwendig, künftig Mieten für das Kulturhaus Kalle zu fordern.

Quelle: Sven Sokoll

Garbsen. Eine Nutzungsgebühr, Beteiligung an den Nebenkosten oder Raummiete - das schlägt SPD-Ratsherr Jens-Holger Göttner vor. Erich Pohl von der CDU bekräftigt: „Dieses Thema muss auf die Tagesordnung.“ Andere Vereine müssten anderswo auch für die Nutzung von Räumen zahlen. „Aus Gerechtigkeitsgründen“ müsste eine solche Regelung in Angriff genommen werden. Die fraktionslose Barbara Tingelhoff erinnerte im Kulturausschuss daran, dass ursprünglich nur ein Jahr Mietfreiheit zugestanden war. Es sei schwierig, einen gerechten Kostenbeteiligungsschlüssel zu finden, sagte Fachbereichsleiter Uwe Witte. Die Kellerbühne etwa brauche den Raum nur als Lager und verursache direkt keine Neben- oder anderen Kosten.

Im Kalle nutzen außer der Musikschule und der Freiwilligen-Agentur auch der Radsportclub, der Naturschutzbund, das Heimatmuseum, das Spielzeugmuseum, die Kellerbühne, die Komödie Berenbostel, das Projekt Klangkörper, der Garbsener Künstler Eduard Jantschewskij, die Seniorengemeinschaft, der Schachclub und Aquaterra Räume in unterschiedlicher Weise. Die Diskussion entzündete sich unversehens anhand der ersten Betriebskostenabrechnung für das Kalle, das seit drei Jahren besteht. Der Betrieb des Hauses kostete 2014 - die Musikschule hinzugerechnet - rund 81.000 Euro. Ohne die Musikschule bleibt ein Zuschussbedarf von rund 51.000 Euro. Die Einnahmen - ohne die Musikschule - sind demgegenüber verschwindend gering: Sie liegen bei rund 2000 Euro.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6sp8g96gyjq59jb9k5w
Fairness wird in Garbsen groß geschrieben

Fotostrecke Garbsen: Fairness wird in Garbsen groß geschrieben

Lebensart-Garbsen

Viele interessante Informationen, Adressen und Unternehmen aus Hannovers Nachbarort finden Sie im innovativen Netzwerk "Lebensart Garbsen". mehr