Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Musikschule Garbsen feiert 30-jähriges Bestehen mit Konzert

Garbsen Musikschule Garbsen feiert 30-jähriges Bestehen mit Konzert

Ihr 30-jähriges Bestehen feiert die Musikschule mit einem Konzert am Sonntag, 7. Februar. Beginn ist um 17 Uhr in der Aula des Schulzentrums am Planetenring. Der Eintritt ist frei.

Voriger Artikel
Maschinenbau-Campus: Der Boden wird vorbereitet
Nächster Artikel
Zuhörer öffnen bei Benefizkonzert Herzen und Portemonnaies für Flüchtlinge

Am Sonntag, 7. Februar, wird die Musikschule Garbsen in der Aula des Schulzentrums Planetenring ein Konzert zum 30-jährigen Bestehen veranstalten.

Quelle: Julia Dettmer (Archiv)

Garbsen. Im Januar 1986 betraten die ersten jungen Schüler die frühere Musikschule Garbsen, um zu lernen, wie sie ihrer Flöte, Gitarre oder Geige professionelle Töne entlocken können. 30 Jahre später gehen hier immer noch 1200 Schüler und 41 Lehrkräfte ein und aus - mit dem Unterschied, dass sie nun Musik- und Kunstschule heißt. An 25 Orten in der Stadt wird im Unterricht allein und in Ensembles musiziert.

Für das Jubiläumskonzert haben Absolventen, Schüler und Lehrkräfte ein vielfältiges Programm zusammengestellt: Ein Cello-Quintett spielt Melodien aus dem Filmklassiker „Das Dschungelbuch“ und das Flötenensemble bringt eine Pastorale des Franzosen Eugène Bozza auf die Bühne. Beschwingt wird es bei Stücken aus „The Pink Panther“ und die Tanz-AG der Saturnringschule tanzt zum Popsong „Lieblingsmensch“ von Namika. Zum Abschluss des Konzertabends wird das neuformierte Salonorchester die „Petersburger Schlittenfahrt“ von Richard Eilenberg spielen.

In drei Jahrzehnten habe die Musikschule die Szene in Garbsen aber auch darüber hinaus geprägt, sagt Schulleiter Uwe Witte. „Viele unserer Schüler spielen in Garbsener Schulbands. Wir haben Regional-, Landes- und Bundessieger verschiedener Musikwettbewerbe unter unseren Schülern.“

Die Kursangebote richten sich an alle Altersstufen. Ein ganz neues Projekt ist dabei das generationenübergreifende gemeinsame Musizieren von Kitakindern und Senioren im Wilhelm-Maxen-Haus sowie im Seniorenzentrum Garbsener Schweiz.

Von Linda Tonn

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6so76b5uvxt1a0jv611u
Doppelt so viel Platz für die Suchtberatung

Fotostrecke Garbsen: Doppelt so viel Platz für die Suchtberatung

Lebensart-Garbsen

Viele interessante Informationen, Adressen und Unternehmen aus Hannovers Nachbarort finden Sie im innovativen Netzwerk "Lebensart Garbsen". mehr