Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Note 1 für soziales Engagement

Berenbostel Note 1 für soziales Engagement

23 Siebtklässler der Georg-Elser-Hauptschule haben am Projekt sms - sozial macht stark teilgenommen und dafür ihre Zertifikate bekommen.

Voriger Artikel
Garbsener spenden 90 Fahrräder für Flüchtlinge
Nächster Artikel
Gartenfreunde feiern Laubenfest

Siebtklässler der Georg-Elser-Hauptschule nehmen am Projekt sms-sozial macht stark teil.

Quelle: Anke Lütjens

Garbsen. Die Schüler haben Senioren begleitet und unterstützt, mit Kindern gespielt, Schulbrote ausgegeben, bei der Blutspende geholfen oder den Nabu unterstützt. Das Projekt wird seit sieben Jahren von der Schule gemeinsam mit der Freiwilligenagentur organisiert. 17 Einrichtungen und Vereine haben Plätze für die Schüler zur Verfügung gestellt. Dort haben sie 40 Stunden mitgearbeitet. Oftmals sind die jungen Menschen dabei an ihre Grenzen gegangen oder sogar darüber hinaus. So wie Jeremy: „Ich hatte vorher noch nie etwas mit alten Menschen zu tun. Jetzt habe ich gelernt, mit ihnen umzugehen“, berichtet er über seine Erfahrungen im Sozialkonzept Cäcilienhof.

Leon hat mit Dagmar Strube vom Nabu Schulklassen bei Exkursionen und dem Basteln von Futterglocken betreut, Kröten umgesetzt und sich um eine Fledermaus gekümmert. „Er hat viele Sachen gemacht, die er sich nicht so zugetraut hätte“, sagte Strube. Jara hat bei der Stiftung Help Pausenbrote für Kinder zubereitet, die ohne Frühstück zur Schule kommen.

Ziel des Vorhabens ist, den Jugendlichen Einblicke und Erfahrungen in soziales und freiwilliges Engagement zu ermöglichen sowie soziale Kompetenz zu erlangen. Dabei geht es auch um die Begegnung und den Umgang mit Menschen. „Das ganze Leben werdet ihr immer mit Menschen zu tun haben. Es geht darum, sich zu arrangieren, aufeinander zuzugehen, Kompromisse zu schließen und Ziele zu erreichen“, sagte Bürgermeister Christian Grahl. Schulleiter Axel Dettmer lobte Bereitschaft, Gemeinschaft und Engagement von Schülern und Lehrern. Er dankte den Partnern.

Von Anke Lütjens

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6sluj0wh59v19xn2hl5c
Advent in der Sprache der Musik

Fotostrecke Garbsen: Advent in der Sprache der Musik

Lebensart-Garbsen

Viele interessante Informationen, Adressen und Unternehmen aus Hannovers Nachbarort finden Sie im innovativen Netzwerk "Lebensart Garbsen". mehr