Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Einbrecher flieht auf Socken

Garbsen Einbrecher flieht auf Socken

Die Polizei hat in der Nacht zu Freitag einen Einbrecher in Berenbostel festgenommen, der auf Socken geflohen ist. Gegen 2 Uhr hatte ein Anlieger zwei Männer an einem Haus am Graham-Bell-Weg beobachtet und die Polizei alarmiert. Als die Beamten eintrafen, war das Duo verschwunden. Sie hinterließen nur ein paar Schuhe.

Voriger Artikel
Bürgerbegehren zum Badepark ist gescheitert
Nächster Artikel
Dreckberg wird zum Müllteppich

Die Polizei Garbsen hat einen Einbrecher festgenommen, ein zweiter ist auf der Flucht.

Quelle: symbolbild

Berenbostel. Während der Fahndung meldete ein Passant über Notruf eine verdächtige Person, die sich an einem VW T5 aufhielt, in der Schenkendorfstraße. Den Beamten gelang es, einen 32-jährigen Mann festzunehmen. Er trug keine Schuhe. Er muss sich wegen des Verdachts des Wohnungseinbruchsdiebstahls verantworten und schweigt zu den Vorwürfen.

Ein Teil der Beute - eine Handtasche - wurde zwischenzeitlich auf einem Nachbargrundstück gefunden. Von seinem Komplizen und der restlichen Beute fehlt bislang jede Spur. Der Verdächtige wurde nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft und Abschluss der polizeilichen Maßnahmen entlassen.

Der flüchtige Komplize ist etwa 1,80 Meter groß. Er trug einen schwarzen Kapuzenpullover sowie eine hellgraue Hose. Hinweise nimmt die Polizei Garbsen unter Telefon (0 51 31) 7 01 45 20 entgegen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Von Redakteur Markus Holz

doc6so76b5uvxt1a0jv611u
Doppelt so viel Platz für die Suchtberatung

Fotostrecke Garbsen: Doppelt so viel Platz für die Suchtberatung

Lebensart-Garbsen

Viele interessante Informationen, Adressen und Unternehmen aus Hannovers Nachbarort finden Sie im innovativen Netzwerk "Lebensart Garbsen". mehr