Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Obama-Einsatz für Ulrich Knappe

Garbsen Obama-Einsatz für Ulrich Knappe

Er hat die Expo 2000 polizeilich begleitet, mehrere Castor-Transporte und die Fußballweltmeisterschaft. Aber Obama? Das stellt in der Karriere von Ulrich Knappe alles in den Schatten.

Voriger Artikel
Kinder an den Blauen See?
Nächster Artikel
Raumnot in Grundschule: Hort soll umziehen

Verantwortlich für die Sicherheit rund um die Nachtquartiere von Angela Merkel und Barack Obama und das Schloss Herrenhausen: Ulrich Knappe, Leiter der Polizeiinspektion Garbsen.

Quelle: Markus Holz

Garbsen/Hannover. Der Chef der Polizeiinspektion Garbsen hatte mit einer Vielzahl von Polizisten aus mehreren Bundesländern von Freitag bis Sonntag das Umfeld von Barack Obamas Hotel, Angela Merkels Hotel und des Schlosses Herrenhausen zu sichern. Außen an den Straßen und Zäunen Knappes Einheiten, auf den Grundstücken das Bundeskriminalamt und in den Häusern der Secret Service - das war grob gesagt die Aufgabenteilung.

Ab Februar begann Knappe zu ahnen, was da auf ihn zurollt. Die letzten Pflöcke des Einsatzkonzeptes konnte er erst wenige Tage vor dem Besuch stecken – der G5-Gipfel in Herrenhausen am Montag war nicht geplant. Personal einteilen, Einsatzszenarien schreiben, Material wie Nachtsichtgeräte und Spiegel für Fahrzeugkontrollen beschaffen, Aufgaben verteilen.

Knappe hatte ein Team von sechs Führungskräften an seiner Seite, dazu Kontaktbeamte beim BKA und Secret Service. „Man entscheidet nichts alleine, immer im Team. Darum konnte ich die Last der Verantwortung auch gut tragen“, sagt Knappe.

Spielt die Polizei Anschläge durch, militante Demonstranten, Bombendrohungen? „Ja, natürlich – es gibt für alles ein Szenario“, sagt Knappe. Größte Herausforderung sei die Sicherung des Seefugiums in Isernhagen gewesen. Lichtmasten vom THW, zwei Kilometer Sperrzaun und eine Sperrzone mit fünf Kilometern Umfang in unübersichtlichem Gelände. "Ich habe bisher nichts erlebt, worauf wir uns so intensiv vorbereitet haben", sagt Knappe, seit 41 Jahren im Polizeidienst.

Sein großer Wunsch am Dienstag: Mal wieder durchschlafen und den Kollegen danke sagen, auf die er sich so hat verlassen können. "Ich werde für den Führungskreis einen kleinen Grillabend ausrichten, wir hatten noch nicht einmal Zeit für Manöverkritik; es war ein sehr guter Einsatz von allen", sagt Knappe.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Von Redakteur Markus Holz

doc6smre78naw4gywprer2
Willehadi-Kirche ist fast fertig

Fotostrecke Garbsen: Willehadi-Kirche ist fast fertig

Lebensart-Garbsen

Viele interessante Informationen, Adressen und Unternehmen aus Hannovers Nachbarort finden Sie im innovativen Netzwerk "Lebensart Garbsen". mehr