Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 11 ° wolkig

Navigation:
Puppen-Musical Avenue Q im IGS-Forum

Unser Veranstaltungstipp Puppen-Musical Avenue Q im IGS-Forum

Puppentheater ist Kinderkram? Von wegen, Minderjährige haben in einer Aufführung von Avenue Q nichts verloren. Denn die in New York angesiedelte Geschichte um die arbeitslose Puppe Princeton ist eine Muppet-Show für Erwachsene. Rassismus, Pornos und schmutzige Gassen - nichts wird ausgelassen.

Voriger Artikel
Bordell-Betreiber schreibt anonymen Brief
Nächster Artikel
Richtkrone weht auf dem Stadtteilhaus

In der Avenue Q verschmelzen Puppen und Schauspieler zu einem nicht jugendfreien Musical-Spaß.

Quelle: Jochen Quast

Garbsen-Mitte. Am Sonnabend, 29. April, kommt die Aufführung der Musical-Company des Theater für Niedersachsen (TfN) ins Forum der IGS in Garbsen-Mitte. 2003 startete der US-Import abseits des Broadway, New Yorks bekanntem Theaterviertel. Bis zur letzten Aufführung 2009 hatte sich die bissige Produktion in die erste Theater-Liga hochgespielt. Auch in Europa war es auf Bühnen erfolgreich.

Princeton ist ein junger und reichlich naiver Kulturwissenschaftler Anfang Zwanzig. Den Abschluss in der Tasche sucht er verzweifelt nach einer Wohnung und landet schließlich in der Avenue Q. Die Straße sieht reichlich heruntergekommen aus und Princeton zieht ins Haus zu Kate Monster, Brian, Nicky Rod und Trekkie Monster. Puppen und Menschen leben Tür an Tür. Ihre Leben verlaufen mal rührend, mal obszön, mal ganz nah an der Realität, heißt es in Berichten über das Musical.

Für das TfN hat Jörg Gade das Stück inszeniert. Hannes Neumaier gestaltete Bühnenbild und Kostüme, Birger Laube die Puppen. Und den beiden Handwerkskünstlern ist zu verdanken, dass die Avenue Q und ihre Bewohner schmierig, zwielichtig und liebenswert zu gleich wirken. Die Puppen sind der lebendig-sympathische Standard, den man so schon in der Sesamstraße und Muppet-Show gesehen hat. Die pelzigen Akteure und die Schauspieler verschmelzen auf der Bühne zu witzigen, vorlauten und tiefgründigen Charakteren, versprechen die Veranstalter. Avenue Q soll ein urkomisches, freches Musical voll Energie und rasanter Song sein, heißt es weiter. Ein Blick in die Straße könnte sich lohnen.

Info: Das TfN spielt im IGS-Forum, Meyenfelder Straße 8. Karten kosten zwischen 16 und 20 Euro. Erhältlich sind sie im Kulturbüro im Rathaus, Telefon (05131) 707650 und online auf kulturgarbsen.de. Beginn ist um 19 Uhr, ab 18.15 Uhr bietet das TfN eine kostenlose Einführung an.

doc6ucvnfabfoodyo6kc0u

In der Avenue Q verschmelzen Puppen und Schauspieler zu einem nicht jugendfreien Musical-Spaß.

Quelle: Jochen Quast

Von Benjamin Behrens

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6x4hh4abu291jw2indlr
Damen dominieren Heitlinger Schleppjagd

Fotostrecke Garbsen: Damen dominieren Heitlinger Schleppjagd

Lebensart-Garbsen

Viele interessante Informationen, Adressen und Unternehmen aus Hannovers Nachbarort finden Sie im innovativen Netzwerk "Lebensart Garbsen". mehr