Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Radfahrer stürzt und wird schwer verletzt

Garbsen Radfahrer stürzt und wird schwer verletzt

Ein 70-jähriger Garbsener ist am Sonnabend mit seinem Rad an der Straße Auf der Horst in Marienwerder gegen einen Laternenpfosten geprallt. Er stürzte und brach sich die Hüfte. Außerdem erlitt der Mann ein Schädel-Hirn-Trauma. Er wurde von einem Notarzt behandelt und in ein Krankenhaus gebracht.

Voriger Artikel
Ordensschwestern nehmen viele Eindrücke mit
Nächster Artikel
Polizisten finden Marihuana in Wohnung

Der Radfahrer aus Garbsen wurde mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus eingeliefert.

Quelle: dpa (Symbolbild)

Marienwerder. Der Radfahrer war nach Angaben der Polizei von Hannover gegen 18.30 Uhr aus in Richtung Garbsen unterwegs. Kurz nachdem er den Mittellandkanal überquert hatte, fuhr er gegen den Laternenmast. Wieso es dazu kam, kann die Polizei noch nicht sagen. Sie schließt jedoch aus, dass es weitere Menschen an dem Unfall beteiligt waren. Bei dem Sturz zog sich der 70-Jährige schwere Verletzungen zu, die aber nicht lebensgefährlich sind. Er wurde mit einem Rettungswagen in eine Klinik gefahren.

Von Gerko Naumann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6xkxyanz05tmbxkhoxg
Parkour ist mehr als nur eine Sportart

Fotostrecke Garbsen: Parkour ist mehr als nur eine Sportart

Lebensart-Garbsen

Viele interessante Informationen, Adressen und Unternehmen aus Hannovers Nachbarort finden Sie im innovativen Netzwerk "Lebensart Garbsen". mehr