Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Rollstuhlfahrerin in Wohnung überfallen

Berenbostel Rollstuhlfahrerin in Wohnung überfallen

Am Freitagmittag gegen 12.45 Uhr ist eine 57-jährige Rollstuhlfahrerin in ihrer Wohnung an der Corinthstraße in Berenbostel überfallen worden. Die Frau wurde leicht verletzt, die beiden Täter flüchteten mit Geld und Schmuck.

Voriger Artikel
Mittagstisch bekommt 500 Euro geschenkt
Nächster Artikel
Vier Konzerte unter Engeln
Quelle: Archiv

Berenbostel. Nach bisherigen Ermittlungen hatten die beiden Unbekannten an der Wohnungstür der 57-Jährigen geklingelt und vorgegeben, zu einer Nachbarin zu wollen. Nachdem das Opfer die Tür geöffnet hatte, drängte das Duo in die Wohnung und hielt der Frau den Mund zu. Dabei kam die Mieterin samt Rollstuhl zu Fall und verletzte sich leicht. Anschließend entwendeten die Räuber Geld und Schmuck. Sie flüchteten mit der Beute in unbekannte Richtung.

Ein Täter ist etwa 20 bis 30 Jahre alt, zirka 1,80 bis 1,85 Meter groß und kräftig. Er hatte dunkle, stoppelige Haare und trug eine olivfarbene Stoffjacke. Sein zirka 20 bis 25 Jahre alter Komplize ist etwa 1,75 bis 1,80 Meter groß und schlank.

Hinweise nehmen der Kriminaldauerdienst Hannover unter Telefon (0511) 1 09 55 55 und die Polizei Garbsen unter (05131) 7014515 entgegen.

Lz

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6so76b5uvxt1a0jv611u
Doppelt so viel Platz für die Suchtberatung

Fotostrecke Garbsen: Doppelt so viel Platz für die Suchtberatung

Lebensart-Garbsen

Viele interessante Informationen, Adressen und Unternehmen aus Hannovers Nachbarort finden Sie im innovativen Netzwerk "Lebensart Garbsen". mehr