Volltextsuche über das Angebot:

25°/ 14° Regenschauer

Navigation:
SPD fordert Zebrastreifen auf der Hannoverschen Straße

Havelse SPD fordert Zebrastreifen auf der Hannoverschen Straße

Die SPD im Rat der Stadt sorgt sich um die Verkehrssicherheit auf der Hannoverschen Straße vor dem Ortsausgang in Richtung Marienwerder. Daher fordern die Sozialdemokraten in einem Antrag an den Rat, dass ein Zebrastreifen in Höhe der Bushaltstelle Im Tiefen Land gebaut wird.

Voriger Artikel
Streit um Pacht geht in die nächste Runde
Nächster Artikel
Zentralbad-Areal ist nicht belastet

Die SPD spricht sich für einen Zebrastreifen in der Nähe der Bushaltestelle Im Tiefen Land in Havelse aus.

Quelle: Anke Lütjens

Garbsen. In der Begründung heißt es, dass es an dieser Stelle immer wieder zu gefährlichen Situationen komme. Anwohner berichten zudem, dass Autofahrer besonders in den Abend- und Nachtstunden deutlich zu schnell unterwegs seien. Das kann die junge Mutter Celia Görmez bestätigen. „Es hat schon mehrere Unfälle hier gegeben. Ganz besonders wichtig ist, dass die Kinder die Straße sicher überqueren können“, sagte sie. Ein kleiner Fußweg führt zur Grundschule Havelse.

Die SPD weist darauf hin, dass die Stadt Hannover auf der Garbsener Landstraße an der Bushaltestelle Friedhof vor einiger Zeit einen Überweg gebaut hat. An der Bushaltestelle Im Tiefen Land solle eine ähnliche Querungshilfe angelegt werden, um die Verkehrssicherheit zu erhöhen. Mit einem leichten Verschwenken der Fahrbahn könne außerdem eine Geschwindigkeitsreduzierung erreicht werden, schreiben Fraktionsvorsitzender Karsten Vogel und Ratsherr Martin Fochler.

Von Anke Lütjens

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6py5rzz4wepd9rvzn0y
Rat beschließt zwei Oberschulen für Garbsen

Fotostrecke Garbsen: Rat beschließt zwei Oberschulen für Garbsen

Lebensart-Garbsen

Viele interessante Informationen, Adressen und Unternehmen aus Hannovers Nachbarort finden Sie im innovativen Netzwerk "Lebensart Garbsen". mehr