Volltextsuche über das Angebot:

21°/ 12° Regenschauer

Navigation:
Säcke bleiben wieder liegen

Garbsen Säcke bleiben wieder liegen

Remondis und die gelben Säcke: In Garbsen steigert sich der Unmut von Anliegern, weil in einigen Ortsteilen wie Horst, Frielingen, Osterwald und Havelse noch immer die Säcke vom Dienstag und Donnerstag der Vorwoche liegen.

Voriger Artikel
VHS bietet 900 Kurse von Zumba bis Plattdeutsch
Nächster Artikel
Es geht wieder auf Klassenfahrt

Gelbe Säcke liegen am Straßenrand.

Quelle: Symbolbild/Sauer

Garbsen. Remondis ist am Sonnabend Sondertouren gefahren, zum Beispiel in Garbsen-Mitte, aber längst nicht überall. Neue Auskunft des Unternehmens: Anlieger mögen ihre Säcke bis zum nächsten Abfuhrtag bitte wieder auf ihre Grundstücke holen.

Mehrere Einwohner haben sich am Montag an die Region und Regionsabgeordnete, an die Stadt, an Remondis und an das Duale System gewandt. Eine der Forderungen: Der Auftraggeber Duales System Deutschland (DS) möge Remondis den Auftrag entziehen. Bürgermeister Christian Grahl hat DS aufgefordert, „dafür zu sorgen, dass Remondis die unhaltbaren Zustände umgehend abstellt und auf seine vertraglichen Pflichten hingewiesen wird“.

Als unhaltbar gilt, dass sich der Müll in den Straßen verteilt hat. Die Servicebetriebe Garbsen sind am Montag an mehrere Stellen ausgerückt, den Dreck wieder einzusammeln. Unhaltbar sei aber auch, heißt es in dem Schreiben, dass Mitarbeiter in der Hotline von Remondis unterschiedliche Auskünfte gegeben haben: Mal hieß, die Säcke sollten liegen bleiben. Anderen wurde gesagt, die Säcke sollten wieder aufs Grundstück gebracht werden bis zum nächsten Abfuhrtag.

Remondis steuert nach, holt zusätzliche Teams aus anderen Teilen des Landes, setzt mehr Fahrzeuge ein. Nach eigenen Angaben hatte das Unternehmen Mitarbeiter seit Anfang Dezember geschult. „Wir waren gut vorbereitet, aber am Jahresanfang sprangen rund 10 Prozent des geschulten Personals ab. Wir mussten die Lücken mit Zeitarbeitern schließen“, schreibt Remondis. „Trotz des Einsatzes aller verfügbaren Kräfte bis Sonnabendabend konnten wir wider Erwarten nicht alle Straßen abfahren“, schreibt Remondis und bittet um Entschuldigung.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6qc2g8oyctv19dm87mux
Die Feuerwehr-Zeltstadt lebt

Fotostrecke Garbsen: Die Feuerwehr-Zeltstadt lebt

Lebensart-Garbsen

Viele interessante Informationen, Adressen und Unternehmen aus Hannovers Nachbarort finden Sie im innovativen Netzwerk "Lebensart Garbsen". mehr