Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 3 ° Gewitter

Navigation:
So wird aus Ihren Äpfeln Saft

Garbsen So wird aus Ihren Äpfeln Saft

Die mobile Saftmacherei der Familie Seeßelberg macht am Donnerstag, 28. September, auf dem Gelände der Feuerwehr Osterwald Oberende Station. Bürger können ihre selbst gepflückten Äpfel mitbringen und zu Saft pressen lassen. Die Stadt Garbsen spendet ihren Anteil für einen guten Zweck.

Voriger Artikel
Werden geheime Abstimmungen im Rat abgeschafft?
Nächster Artikel
Klasse 808 verewigt sich auf Garagentoren

Marco Thiele (von links), Christina Haupt, Dagmar Seeßelberg, Frank Muhlert und Walter Häfele rufen Bürger dazu auf, ihre Äpfel mitzubringen.

Quelle: Gerko Naumann

Osterwald. Das Thema Äpfel hat bei den diesjährigen Umwelttagen in Garbsen eine wichtige Rolle gespielt. Unter dem Titel "Mein Traum vom Apfelbaum" haben Jungen und Mädchen gebastelt und gemalt. Die vier Gewinnergruppen (Grundschule Osterwald, Grundschule Garbsen-Mitte, Hort Horthausen und Paritätischer Hort an der Grundschule Garbsen-Mitte) erfahren als Preis am Donnerstag, 28. September, alles rund um die gesunden Früchte. "Dabei dürfen sie auch zusehen, wie sie in einer mobilen Saftmacherei verarbeitet werden", sagt Garbsens Umweltbeauftragte Christina Haupt.

Damit sich deren Kommen lohnt, muss mindestens eine Tonne Äpfel gepresst werden. Bürger aus Garbsen und Neustadt sind deshalb ebenfalls eingeladen, um die in ihrem eigenen Garten oder auf öffentlichen Flächen geernteten Äpfel zu Saft umwandeln zu lassen. Voraussetzung ist, dass sie mindestens 30 Kilogramm der Früchte dabei haben. "Die Ausbeute an Saft beträgt etwa 70 Prozent", erläutert Haupt. Das Pressen, Erhitzen und Verpacken des fertigen Saftes kostet je nach Menge zwischen 4,70 und 5,40 Euro pro 5-Liter-Karton.

500 Kilogramm Äpfel bringen die Mitarbeiter der Servicebetriebe der Stadt Garbsen selbst mit. Der fertige Saft wird zum Teil an die Schulen und Kindergärten gespendet, die bei den Umwelttagen mitgemacht haben. Der andere Teil geht an das Kinderhospiz Löwenherz.

Info: Die mobile Saftpresse steht am Donnerstag, 28. September, von 10 bis 16 Uhr auf dem Gelände der Feuerwehr Osterwald Oberende, Hauptstraße 343.

doc6wgx3dmnetg1lqtjl7bv

Bürger können ihre selbst gepflückten Äpfel mitbringen.

Quelle: Gerko Naumann

Von Gerko Naumann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6xkxyanz05tmbxkhoxg
Parkour ist mehr als nur eine Sportart

Fotostrecke Garbsen: Parkour ist mehr als nur eine Sportart

Lebensart-Garbsen

Viele interessante Informationen, Adressen und Unternehmen aus Hannovers Nachbarort finden Sie im innovativen Netzwerk "Lebensart Garbsen". mehr