Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Schloß Ricklinger Spielplatzstreit beendet

Garbsen Schloß Ricklinger Spielplatzstreit beendet

Es ist offenbar der Hartnäckigkeit eines Grundstückseigentümers zu danken, dass in der Schloß Ricklinger Spielplatzfrage nun eine Einigung im Ortsrat Horst herbeigeführt wurde: Der Spielplatz am Pfarrkamp wird für 70.000 Euro ausgebaut – als Ersatz für den Verlust des Spielplatzes an der Herzog-Albrecht-Straße, um den es Monate lang Diskussionen gab.

Voriger Artikel
Für Wertstoffinsel Am Hechtkamp keine Lösung in Sicht
Nächster Artikel
Die Grundschule Horst ist ganz schön sportlich

Die Spielanlage am Pfarrkamp soll ausgebaut werden.

Quelle: Bernd Riedel

Schloß Ricklingen. Beschlossen wurde im Ortsrat Horst am Dienstagabend, den Spielplatz am Pfarrkamp mit Grünhügeln, Ballspielfeld und Skateranlage auszubauen: für die Bedürfnisse acht- bis zwölfjähriger Kinder. 70.000 Euro waren vom Rat bereits im Dezember freigegeben und in den Haushalt eingestellt worden.

Es hatte am Dienstagabend einen alternativen Beschlussvorschlag gegeben, der lautete, das Geld zu splitten und 30.000 Euro in den Ausbau eines Waldspielplatzes zu investieren. Dem lag ein Vorschlag der Grünen zugrunde. Klaus-Peter Wendorff zog den Antrag am Dienstagabend zurück: Die Realisierung ist zurzeit nicht möglich. Ein Grundstück, das die Verwaltung ausersehen hatte, wird vom Eigentümer nicht freigegeben: Dieser hatte, sagte Dirk Perschel, Fachbereichsleiter Umwelt, zu viele weiter gehende Forderungen. "Daraus wären zusätzlich 1000 Euro an Grundstückspflegekosten pro Jahr geworden", sagte Perschel, "dem konnten wir nicht zustimmen."

Willi Thiele (SPD) zeigte sich erleichtert, dass der Eigentümer den Weg nicht frei gemacht hatte: Die SPD hatte nach einer monatelangen Diskussion im vergangenen Jahr den Vorschlag gemacht, den Spielplatz am Pfarrkamp für 70.000 Euro auszubauen und sah nun erst mal die Felle wegschwimmen. Dem war nicht so. "Auch die Eltern sind glücklich und zufrieden, wenn die Anlage am Pfarrkamp ausgebaut wird", sagte Thiele.

Ob Schloß Ricklingen bei Spielplätzen unterversorgt ist, das bleibt eine Streitfrage. Die Verwaltung hält sich bedeckt. Thiele unterstrich, dass die SPD eine Unterversorgung sehe. Das spiegele auch die Beschlussvorlage wider. Danach hat Schloß Ricklingen einen kleinen Spielplatz am Libellenweg in einer Größe von 573 Quadratmetern und die Spielanlage Pfarrkamp: mit rund 6000 Quadratmetern Fläche plus Grünanlagen. Dieser Spielplatz erfülle mit seiner vielfältigen Ausstattung die Funktion eines Schwerpunktspielplatzes, heißt es in der Beschlussvorlage. Für das Alterssegment der acht- bis zwölfjährigen soll nun nachgerüstet werden.

Bis zum vergangenen Jahr hatte es noch einen weiteren Spielplatz an der Herzog-Albrecht-Straße gegeben. Der Pachtvertrag war gekündigt und die Fläche vom Eigentümer verkauft worden. Um diesen Spielplatz hatte es monatelange Debatten gegeben.

Der Umwelt- und Stadtentwicklungsausschuss des Rates entscheidet endgültig am Mittwoch, 4. Mai, ab 18 Uhr im Ratssaal über diese Angelegenheit.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6slp75g85czj4u72l5g
Zusammenstoß: Auto überschlägt sich

Fotostrecke Garbsen: Zusammenstoß: Auto überschlägt sich

Lebensart-Garbsen

Viele interessante Informationen, Adressen und Unternehmen aus Hannovers Nachbarort finden Sie im innovativen Netzwerk "Lebensart Garbsen". mehr