Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 7 ° Sprühregen

Navigation:
Ein Sportfest zum Luftsprünge machen

Garbsen Ein Sportfest zum Luftsprünge machen

Egal ob Parkour, Jiu-Jitsu oder Trampolin - bei der Sportfestwoche findet jedes Kind etwas, was ihm Spaß macht. Fünf Tage lang probieren Kinder zwischen acht und zwölf Jahren verschiedene Sportarten aus. Nachzügler sind immer willkommen.

Voriger Artikel
Boulespieler empört über Müllfrevel
Nächster Artikel
SPD und CDU unversöhnt: Treffen endet ohne Ergebnis

Trainer Dominik Rother und seine Schwester Isabel (rechts) zeigen Simo (12), was alles am Trampolin geht.

Quelle: Benjamin Behrens

Garbsen. "Einfach ganz normal springen", ermutigt Dominik Rother. Leichter gesagt als getan. Seilspringen auf dem Trampolin ist für den 18-jährigen Sportler vom Turnklub Berenbostel Routine. Für die Kinder, die sich auf die beiden Trampoline in der Sporthalle der IGS Garbsen verteilt haben, aber bei weitem nicht. Kein Problem, Dominik und seine Schwester Isabel Rother erklären, zeigen und üben mit den Kindern. "Das macht Spaß", sagt Lena. Bald haben alle den Bogen raus. 

Genau das ist die Idee hinter der Sportfestwoche: Neues auszuprobieren. Stefan Pape vom Fachbereich Jugend und Integration ist der Organisator der Aktion. Sie soll nicht nur Spaß an der Bewegung vermitteln: "Die Garbsener Vereine können sich dabei vorstellen", sagt Pape. Außer dem Turnklub Berenbostel ist auch der Schwimmverein Garbsen dabei und beim Garbsener Sport Club warten Leichtathletik und Ballsport auf die Kinder. Mit dabei sind auch die DLRG und der Schwimmverein, die im Hallenbad am Planetenring Angebote machen.

Auch die Kletterwand ist in Beschlag genommen worden. Malte Bittner und Anja Bastian vom Jugendverein CAN zeigen, wie das Gurtzeug richtig angelegt wird. "Die rote Schlaufe muss nach vorne zeigen", ruft Anja Bastian. Sobald auch das Kletterseil sicher sitzt, geht es in die Höhe.

Eine Halle weiter hüpft und balanciert der Parkour-Nachwuchs. Paul Mitlewski, Gründer der Parkour-Gruppierung "Monkey Movements", achtet auf die richtige Technik. "Immer auf den Fußball landen, nie mit den ganzen Fuß, das tut weh", ruft Paul Mitlewski.

Kampfsportler Horst Rüdiger passt genauso auf, das seine Schützlinge keine Fehler machen. Für ernsthaftes Jiu-Jitsu-Training reicht die kurze Zeit nicht, für ein paar Grundlagen der Selbstverteidigung schon. "Nachher üben wir noch schreien."

Wer noch Interesse hat, kann sich unter Telefon (05131) 707572 melden. Die Tagesgebühr beträgt 10 Euro.

doc6rrdqdmh12dnvbhcdjb

Fotostrecke Garbsen: Ein Sportfest zum Luftsprünge machen

Zur Bildergalerie

Von Benjamin Behrens

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6sp8g96gyjq59jb9k5w
Fairness wird in Garbsen groß geschrieben

Fotostrecke Garbsen: Fairness wird in Garbsen groß geschrieben

Lebensart-Garbsen

Viele interessante Informationen, Adressen und Unternehmen aus Hannovers Nachbarort finden Sie im innovativen Netzwerk "Lebensart Garbsen". mehr