Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Stadt: Unterkunft alternativlos

Garbsen Stadt: Unterkunft alternativlos

Die Stadt weist die Kritik an der Notunterkunft Carl-Zeiss-Straße zurück: Die Unterbringung sei alternativlos und entspreche dem Standard von Notunterkünften, heißt es in einer gemeinsamen Presseerklärung von Stadt, DRK, das die Unterkunft betreibt, dem Integrationsbeirat sowie den beiden muslimischen Gemeinden.

Voriger Artikel
Großbildschirm am Gymnasium
Nächster Artikel
Ständige Suche nach Wohnraum

Das Flüchtlingsheim an der Carl-Zeiss-Straße
bei der Einweihung.

Quelle: Flicke

Garbsen. Bis Ende Juni werde die Notunterkunft zu einer Gemeinschaftsunterkunft umgebaut - um „eine längerfristige Unterbringung in kleinen Wohneinheiten jeweils mit eigener Küchenzeile und mit Bad und WC“ zu gewährleisten, wie ein gemeinsames Schreiben erläutert.

Angestoßen hatte die Diskussion Kamil Yerlikaya, Vorsitzender der Fitnesssparte in der TG Schloß Ricklingen, der auf Eigeninitiative Flüchtlingen hilft, ihnen über den Verein auch Deutschunterricht vermittelt. Er hatte die Moscheengemeinden und den Integrationsbeirat auf die seiner Ansicht nach unhaltbaren Zustände hingewiesen. Die gemeinsame Unterbringung von Familien und alleinreisenden Männern in einer Unterkunft sei „zwar nicht optimal“, heißt es dazu in der Presseerklärung von Stadt und DRK, „aber vor dem Hintergrund der aktuellen Flüchtlingssituation angemessen.“ Vorschläge und Anregungen zur Verbesserung seien erwünscht, aber „falsche Vorwürfe und Kritik ohne die Chance einer Stellungnahme sind kontraproduktiv“.

Yerlikaya fühlt sich in dem Punkt missverstanden: „Ich habe nicht die Absicht, die gute Arbeit der Stadt oder des DRK schlechtzureden“, sagt er, doch die Erwiderung gehe an den wichtigsten Punkten vorbei: „Es geht darum, dass eine alleinstehende Frau mit drei Kindern keinerlei Privatsphäre hat.“ Trennwände und Vorhänge würden verschoben und geöffnet. Die Familie sei verzweifelt, es falle ihr jeden Tag schwerer, in die Notunterkunft zurückzukehren. „Dort wird geraucht, gelärmt und Alkohol getrunken“, sagt Yerlikaya, das sei „ein unerträglicher Zustand für Familien mit Kindern“.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6sq9evkzua0upup3a85
Kalle Pohl gibt im Harlekin den Mario Barth

Fotostrecke Garbsen: Kalle Pohl gibt im Harlekin den Mario Barth

Lebensart-Garbsen

Viele interessante Informationen, Adressen und Unternehmen aus Hannovers Nachbarort finden Sie im innovativen Netzwerk "Lebensart Garbsen". mehr