Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 7 ° bedeckt

Navigation:
Stadtarchiv und Autor bieten Führungen an

Garbsen Stadtarchiv und Autor bieten Führungen an

Stadtarchivarin Rose Scholl und Buchautor Franz-Jürgen Harms bieten vier Führungen zur Ausstellung über die Ziegelei-Geschichte in der Ziegeleischeune in Berenbostel an. 

Voriger Artikel
Ausprobiert: Ein Tag bei den Servicebetrieben
Nächster Artikel
Schüler diskutieren über die Zukunft der Ozeane

Besucher schauen sich bei der Eröffnung der Ausstellung die Schautafeln an.

Quelle: Markus Holz

Berenbostel.  Das Interesse an der Ausstellung zum Buch  „Die ehemaligen Ziegeleien im heutigen Garbsen“ in der Ziegeleischeune an der Robert-Hesse-Straße ist ungebrochen. Daher bietet das Stadtarchiv gemeinsam mit Autor Franz-Jürgen Harms für Sonnabend, 18. November, vier Führungen an. Um 11 und 12 Uhr begleitet Stadtarchivarin Rose Scholl Besucher durch die Ziegeleischeune. Buchautor Harms führt um 14 und 15 Uhr durch die Ausstellung. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Möbel Hesse hatte die Ausstellung innerhalb der Feierlichkeiten zum 50-jährigen Bestehen des Gewerbegebiets Garbsen-Ost initiiert. Die Ausstellung ist noch bis  Montag, 27. November, zu sehen. Geöffnet ist die Schau montags von 16 bis 18 Uhr sowie donnerstags von 11 bis 13 Uhr.

Die Ausstellung behandelt die beinahe vergessene Epoche Garbsens als überregional bedeutenden Industriestandort. Auf großen 3-D-Bildern sind alte Luftaufnahmen zu sehen, die mit heutigen Ansichten verglichen werden können. Zwei kurze Lehrfilme zeigen, wie die Ziegel hergestellt wurden. Einige Gerätschaften werden im Original ausgestellt. Außerdem gibt es Ichthyosaurier und andere Fossilien zu sehen, die beim Tonabbau zutage traten.

Von Anke Lütjens

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6xgcte8m57t1jrkfw6y2
Schüler diskutieren über Zukunft der Ozeane

Fotostrecke Garbsen: Schüler diskutieren über Zukunft der Ozeane

Lebensart-Garbsen

Viele interessante Informationen, Adressen und Unternehmen aus Hannovers Nachbarort finden Sie im innovativen Netzwerk "Lebensart Garbsen". mehr