Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Stelingen startet Initiative für Ausbau der Strecke nach Heitlingen

Arbeitskreis Dorfentwicklung Stelingen startet Initiative für Ausbau der Strecke nach Heitlingen

In Umfragen ist der Arbeitskreis Dorfentwicklung Stelingen schnell, weil schon mehrfach geübt – zuletzt beim Überweg am Hechtkamp. Jetzt startet der Vorsitzende Frank Martin eine neue Initiative. Der Arbeitskreis will an entscheidender Stelle bei der Region Hannover ein klares Votum für den Radweg Stelingen-Heitlingen vorlegen. Der Bogen ist auf www.stelingen.eu herunterzuladen.

Voriger Artikel
Starke Regenfälle beschäftigen Feuerwehr in Garbsen
Nächster Artikel
Verkäufer mit Pistole bedroht

Frank Martin.

Quelle: Handout

Stelingen. „Wir fordern Gremien und Behörden auf, sich dafür einzusetzen, dass unsere Kinder und Enkel einen sicheren Schulweg bekommen und einen sicheren Weg zum Sportverein, und dass unsere reiferen Mitbürger gefahrlos von einem Ort zum anderen gelangen“, schreibt Martin. 33 Kinder aus Heitlingen gehen in Stelingen zur Schule. Weitere Kinder aus Osterwald und Heitlingen könnten die Strecke nutzen, um zu weiterführenden Schulen zu gelangen, wenn sie nicht so gefährlich wäre. „Jeder, der die Strecke gefahren ist, weiß, wie brenzlig es in den unübersichtlichen Kurven werden kann“, schreibt Martin.

Vor wenigen Wochen war bekannt geworden, dass Gutachter den Radweg für weniger dringlich halten als etwa die Verbindung Frielingen-Otternhagen. Innerhalb der nächsten zehn Jahre soll der Weg nicht gebaut werden. Parteien, Gruppen und Stadt fordern die Region zu einer Neubewertung auf. Im Herbst wird sich der Verkehrsausschuss der Region endgültig festlegen.

Natürlich werden nicht Massen von Radfahrern den Weg nutzen, genauso wie zwischen Horst und Schloß Ricklingen: Ein 2010 gebauter Luxusradweg für den Freizeitverkehr – mehr ist das dort nicht. Fällt jetzt die Verbindung Stelingen-Heitlingen aus dem Raster, macht das nachdenklich. Entscheiden hier nackte Zahlen? Der Appell an die Politik kommt darum rechtzeitig. Fehlt noch eine Einladung an den Verkehrsausschuss zur Radtour – ohne Polizeischutz.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6x70nylsarad7sec4bq
Baumschutz: Garbsen setzt neue Brücken

Fotostrecke Garbsen: Baumschutz: Garbsen setzt neue Brücken

Lebensart-Garbsen

Viele interessante Informationen, Adressen und Unternehmen aus Hannovers Nachbarort finden Sie im innovativen Netzwerk "Lebensart Garbsen". mehr