Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Jugendliche schlüpfen in andere Rollen

Garbsen Jugendliche schlüpfen in andere Rollen

Verärgert, erschöpft, ängstlich oder glücklich: Um Emotionen geht es dieses Mal beim Theaterprojekt für Jugendliche im Gemeindehaus der Stephanusgemeinde. Dieses bietet die junge Diakonin Nora Rolf zusammen mit Graziella Scholle an.

Voriger Artikel
Kreisstraße 316 bleibt zwei Tage gesperrt
Nächster Artikel
Halali zur Hubertusjagd in Heitlingen

Die Jugendlichen improvisieren im Theaterprojekt bei Stephanus mit Nora Rolf (Zweite von links) Szenen.

Quelle: Lütjens

Berenbostel. Zurzeit wirken mit den drei 15-jährigen Maurice, Miriam und Fatima sowie der 16-jährigen Zalush nur vier Jugendliche mit. Am Anfang waren es mehr, doch durch Schule und Beruf bedingt mussten einige wieder aufhören. "Daher sind neue Teilnehmer stets willkommen. Der Einstieg ist jederzeit möglich", sagt Rolf. Diese sollten mindestens zwölf Jahre alt sein.

Geprobt wird jeden Mittwoch von 17 bis 18.30 Uhr im Gemeindehaus an der Stephanusstraße, außer in den Ferien. Am Anfang stehen meist Aufwärmübungen mit Improvisationsszenen auf dem Programm. An diesem Mittwoch zieht jeder eine Karte, auf der Emotionen dargestellt sind. Diese Gefühle müssen die Teilnehmer in Mimik und Gestik ausdrücken. Zalush steigt als Fahrerin in ein imaginäres Taxi. Maurice kommt hinzu und zeigt eine Emotion, die sie übernehmen muss. Mit jedem weiteren Fahrgast müssen die anderen das jeweils gezeigte Gefühl ebenfalls darstellen.

Einen ersten Auftritt hatte die Gruppe beim Sommerfest der Kirchengemeinde. Dafür hatten die Jugendlichen Sketche einstudiert. "Bald wollen wir mit unserem ersten eigenen Stück beginnen", sagt Nora Rolf. Sie hat in ihrer Heimat Bohmte bei Osnabrück und im Studium in Hannover selbst Theater gespielt. Die Diakonin hat Religionspädagogik und Soziale Arbeit studiert.

"Theater spielen fördert das Selbstbewusstsein und hilft bei der Interaktion mit anderen Personen", sagt sie. Und was reizt die Jugendlichen am Theaterprojekt? Die Vielfalt, die Möglichkeiten in andere Rollen zu schlüpfen, ein anderer zu sein als man selbst ist - in diesen Aspekten sind sich die vier Nachwuchsschauspieler einig.

Wer noch beim Theaterprojekt mitmachen möchte, kann sich per E-Mail an diakonin.stephanus@web.de an Nora Rolf wenden. Das nächste Treffen ist am Mittwoch, 19. Oktober, um 17 Uhr.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6sluj0wh59v19xn2hl5c
Advent in der Sprache der Musik

Fotostrecke Garbsen: Advent in der Sprache der Musik

Lebensart-Garbsen

Viele interessante Informationen, Adressen und Unternehmen aus Hannovers Nachbarort finden Sie im innovativen Netzwerk "Lebensart Garbsen". mehr