Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 7 ° Regen

Navigation:
Das bisschen Regen hält Gourmets nicht ab

Garbsen-Mitte Das bisschen Regen hält Gourmets nicht ab

Freude, Musik und Essen – diese besondere Verbindung nennt sich Tafelfreuden: „Wir tafeln nicht nur Kultur, sondern auch kulinarischen Genuss mit Spaß und Musik auf. Heute Abend steht das Tafeln mit musikalischer Begleitung im Mittelpunkt – kurz gesagt, die Tafelfreuden“, erklärt Vera Brand, Leiterin des Kulturbüros Garbsen.

Voriger Artikel
Hunderte Gäste beim Parkpanoptikum
Nächster Artikel
Humanisten wollen Waldfriedhof eröffnen

Vera Brand, Leiterin des Kulturbüros Garbsen, serviert die Antipastiplatten vom Spazzo.

Quelle: Natascha Jastrzemski

Garbsen-Mitte. Tafel eins bestückte das italienische Restaurant Spazzo. Wirt Kenan Cakmak bewirtet die Garbsener mit seinem Menü bereits zum wiederholten Male. Die Teilnahme des Spazzos ähnele einer Tradition, so Brand. „Es gibt Antipasti und eine Putenroulade mit Kartoffeln und Gemüse“, sagt Cakmak.

Begleitet wird das Catering des Spazzo vom Saxofon Quartett Sistergold. Von Pop über Jazz zu Soul und Weltmusik bieten Kerstin Röhn, Sigrun Krüger, Elisabeth Flämig und Inken Röhrs mit ihrem Repertoire Tischmusik für jedermann.

Im strömenden Regen geben Kellner und Wirt der Rathausterrasse Garbsen an der zweiten Tafel indes ihr Bestes: Kellner Vasili Archimandritis sorgt bei den unter ein Zelt geflüchteten Garbsenern für Stimmung.

Das achtköpfige Salonorchester „Pardon? Salon!“ um Organisator Uwe Witte bringt mit Musik der 20er und 30er Jahre die gute Laune der Garbsener zum Ausdruck. Mit ihrem Song „Ja der Sonnenschein“, „Die Ironie lässt sich nicht vermeiden“, sagt Kulturamtsleiter Uwe Witte, lockt das Orchester die Garbsener aus dem Zelt hervor an die Tafeln.

Andre Rahlfes, Betreiber der Rathausterrasse, ist von seinen Gästen begeistert. „Wir haben hartnäckige Gäste, die nicht mal durch den Regen wegzubewegen sind“, scherzt Rahlfes. Vera Brand bringt die Atmosphäre auf den Punkt: „Wenn die Sonne nicht von oben scheint, dann wenigstens in unseren Herzen. Der Regen tut dem Ganzen keinen Abbruch.“

Von Natascha Jastrzemski

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6sp8g96gyjq59jb9k5w
Fairness wird in Garbsen groß geschrieben

Fotostrecke Garbsen: Fairness wird in Garbsen groß geschrieben

Lebensart-Garbsen

Viele interessante Informationen, Adressen und Unternehmen aus Hannovers Nachbarort finden Sie im innovativen Netzwerk "Lebensart Garbsen". mehr