Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Tekiner ist neue Naturschutzbeauftragte

Garbsen Tekiner ist neue Naturschutzbeauftragte

Ahu Tekiner ist seit Freitag die neue Garbsener Naturschutzbeauftragte der Region Hannover. Sie will den Focus ihrer Arbeit auf die Umweltbildung setzen.

Voriger Artikel
Flüchtlinge wollen nicht in Notunterkunft
Nächster Artikel
Ohne Übungspuppe geht es nicht

Die neue Naturschutzbeauftragte Ahu Tekiner freut sich auf die Herausforderung
.

Quelle: Carmen Flicke

Garbsen. Sie übernimmt das Ehrenamt von Karl Fischer, der nach 24 Jahren aus gesundheitlichen Gründen ausscheidet. Tekiner erhielt am Freitag ihre Bestellungsurkunde von der Region.

Die 29-jährige Garbsenerin ist Landschaftsarchitektin. Beruflich ist sie in Kontakt gekommen mit der Region, die ihr das Amt anbot. Bereits im Bachelor-Studium beschäftigte sie sich mit dem Naturschutz. „Das war der Grund, warum ich das Studium gewählt habe“, sagt sie. „Mich hat der Umweltschutz schon von klein auf interessiert. Ich weiß nicht genau, was der Auslöser war, aber es war mir wichtig.“

In ihrer fünfjährigen Amtszeit will sich Tekiner auf die Umweltbildung konzentrieren. „Viele Jugendliche interessieren sich nicht mehr für den Naturschutz.“ Dabei sei der Gedanke von Naturschutz doch, Natur für die nächste Generation zu schützen. „Wenn diese sich allerdings nicht darum kümmert, bringt es wenig“, sagt Tekiner. Damit liegt sie auf einer Linie mit ihrem Vorgänger, geht aber andere Wege. Fischer war viel mit Kindern draußen unterwegs oder brachte etwas zum Anfassen mit in die Klassen. Tekiner gehört einer neuen Generation an. Sie weiß um die Bedeutung der neuen Medien, der Smartphones und Apps. „Naturschutz ist ein ernstes Thema, aber es sollte nicht ernst vermittelt werden. Das schreckt eher ab“, sagt sie. „Ich habe Respekt vor der Arbeit, freue mich aber auch sehr darauf.“ Weil sie anders als Karl Fischer berufstätig ist, wird sie vor allem an Wochenenden und in ihrer Freizeit aktiv werden.

Mit Fischer geht ein extrem kenntnisreicher Experte aus dem Amt. Fischer gilt als exzellenter Kenner der heimischen Flora und Fauna, der ökologischen Systeme vor allem in den Mooren. Er war seit 1991 im Amt.

Von Carmen Flicke und Markus Holz

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6sotanqv5di1ivw5vhm2
Schüler verkaufen gebastelte Weihnachtsdeko

Fotostrecke Garbsen: Schüler verkaufen gebastelte Weihnachtsdeko

Lebensart-Garbsen

Viele interessante Informationen, Adressen und Unternehmen aus Hannovers Nachbarort finden Sie im innovativen Netzwerk "Lebensart Garbsen". mehr