Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Titel des neuen Albums bleibt noch Geheimnis

Garbsen Titel des neuen Albums bleibt noch Geheimnis

Epische Texte, melodische Metal-Hymnen, donnernder Rock und kraftvolle Balladen: Dafür steht die Melodic-Metal-Band Human Fortress aus Hannover.

Voriger Artikel
Bis 2038 ist die Brücke sicher
Nächster Artikel
Aufstiege kosten TSV viel Geld

Die Melodic-Metal-Band Human Fortress (großes Bild) mit dem Garbsener Volker Trost (links) hat in Bassum bei Bremen mit Unterstützung eines Mittelalter-Vereins ein Video für ihr neues Album aufgenommen.

Quelle: Privat

Garbsen. Zu den sechs Mitgliedern gehört von Beginn an auch der Garbsener Volker Trost an der Gitarre. Gerade hat die Gruppe ein Video für das neue Album mit dem Garbsener Kameramann Thomas Zettelmann aufgenommen.

„Der Titel bleibt noch bis Anfang nächsten Jahres geheim“, verrät Trost. Es ist das fünfte Album von Human Fortress, die Songs sind von Folk und Mittelalter sowie kräftigem Gitarrensound geprägt. Sie lassen Bilder von Rittern, Burgen und Schlachten vor dem inneren Auge des Hörers entstehen. Alle Titel sind selbst getextet und komponiert. Abgemischt werden sie wie beim vierten Album „Raided Land“ von Seeb Levermann. Die neue CD erscheint erneut beim Label AFM. „Es steckt viel Blut, Wasser und Zeit drin“, sagte Trost.

Zwar gibt es von der Plattenfirma einen kleinen Vorschuss, doch der alleine reicht für die Finanzierung von Video und Album nicht aus. Daher sammelt die Band mit einer Spendenaktion im Internet, dem sogenannten Crowdfunding, Geld bei ihren Fans. Informationen dazu gibt es auf der Facebook-Seite. Mehr als 2000 Anhänger folgen der Gruppe im sozialen Netzwerk.

Die Anfänge der Metal-Band reichen zurück bis ins Jahr 1997, damals noch unter dem Namen Timezone. Gitarrist Volker Trost gehörte zu den Gründungsmitgliedern. Nach Auflösungen und Umbesetzungen besteht Human Fortress seit rund sechs Jahren aus dem Kern der alten Bandbesetzung mit Torsten Wolf, Volker Trost und Apostolos Zaios. Neu dazu stießen Keyboarder Dirk Liehm und Bassist Andre Hort. Sänger Gus Monsanto lebt und arbeitet in Rio, daher kann die Band kaum Konzerte geben. Für die Aufnahmen kam er extra zwei Wochen nach Deutschland.

„Vielleicht spielen wir nächstes Jahr einige Konzerte in Europa“, hofft Trost. Ansonsten verbreitet sich die Musik von Human Fortress über die Alben und im Internet.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6so76b5uvxt1a0jv611u
Doppelt so viel Platz für die Suchtberatung

Fotostrecke Garbsen: Doppelt so viel Platz für die Suchtberatung

Lebensart-Garbsen

Viele interessante Informationen, Adressen und Unternehmen aus Hannovers Nachbarort finden Sie im innovativen Netzwerk "Lebensart Garbsen". mehr