Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 4 ° wolkig

Navigation:
Verein Balance zieht es in den Park

Berenbostel Verein Balance zieht es in den Park

Ende einer unendlichen Geschichte? Für die beiden Fachwerkhäuser im Bürgerpark Berenbostel zeichnet sich eine Lösung ab. Der Verein Balance will die Häuser und das Grundstück kaufen.

Voriger Artikel
Göttner lenkt jetzt die SPD Stelingen
Nächster Artikel
30 Puppen und Kuscheltiere für Flüchtlinge

Um diese Häuser geht es: Im Gebäude links war viele Jahre Gastronomie untergebracht, im Haus rechts eine Galerie und Familie Kaiser mit ihrem Friseurgeschäft. Beide Immobilien
stehen leer.
Riedel (Archiv)

Quelle: Bernd Riedel (Achiv)

Garbsen. Balance ist ein Verein zur Förderung der sozialen Rehabilitation. Fachkräfte betreuen in Garbsen und Hannover seelisch behinderte und psychisch kranke Menschen. Der Verein unterhält vier Tagesstätten, Therapieräume und Wohnprojekte. Gegründet wurde Balance 1989. Ein Jahr später eröffnete der Verein das Café Balance an der Dorfstraße, das erste dieser Art in Niedersachsen. Seitdem ist das Engagement stetig gewachsen.

Balance hat seine Zentrale und Therapieräume an der Hermann-Löns-Straße, die Tagesstätte für psychisch Kranke liegt nach wie vor an der Dorfstraße 29. „Wir sind an der Grenze unserer Kapazitäten und suchen neue Räume“, sagte Eberhard Eisold, Sozialpädagoge bei Balance, am Dienstagabend im Ortsrat Berenbostel.

Die leerstehenden Häuser gehören dem Unternehmer Lutz Ahner, das Grundstück der Stadt Garbsen. Balance will Immobilien samt Grundstück erwerben. Erste Vorgespräche mit Ahner seien erfolgversprechend, sagte Eisold. „Wir verhandeln aber nur weiter, wenn der Ortsrat die Idee unterstützt.“ Und das tut das Gremium: SPD und CDU haben ihre Unterstützung zugesichert. Die Stadt ist offenbar auch einverstanden mit den Plänen. Bürgermeister Christian Grahl schüttelte Eisold nach dessen Präsentation kurz die Hand, als wollte er sagen: „Wir kommen irgendwie ins Geschäft.“

Ob der Plan aufgeht, hängt letztlich von den Preisvorstellungen von Ahner und Balance ab. Der Gebäudeeigentümer steht unter Druck, weil ihm eine Neuverpachtung in den vergangenen Jahren nicht gelungen ist und die Häuser immer mehr verkommen. „Ich würde es begrüßen, wenn die Häuser schnell wieder belebt werden“, sagte Ortsbürgermeister Werner Baesmann.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Von Redakteur Markus Holz

doc6so76b5uvxt1a0jv611u
Doppelt so viel Platz für die Suchtberatung

Fotostrecke Garbsen: Doppelt so viel Platz für die Suchtberatung

Lebensart-Garbsen

Viele interessante Informationen, Adressen und Unternehmen aus Hannovers Nachbarort finden Sie im innovativen Netzwerk "Lebensart Garbsen". mehr