Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Junge Träumer und Tänzer sind in Hochform

Garbsen Junge Träumer und Tänzer sind in Hochform

Die Kinder und Jugendlichen des Vereins Träumer, Tänzer und Artisten sind zurück aus Indien und haben am Dienstag vor mehr als 200 Schülern des Schulzentrums III Ausschnitte ihrer Show gezeigt. Viel Applaus war der Lohn.

Voriger Artikel
Unfall auf der Bundesstraße 6
Nächster Artikel
Garbsen bekommt mehr Sozialberatung

Der Garbsener Verein Träumer, Tänzer und Artisten, dessen Aktive ausschließlich Jugendliche sind, präsentieren einen Teil ihrer Show vor mehr als 200 Schülern in der Aula des Geschwister-Scholl-Gymnasiums.

Quelle: Bernd Riedel

Berenbostel. "Der Bus sah aus, als ob er gleich auseinander fallen würde" - Sebastian Frost, Artist und Schüler der Georg-Elser-Hauptschule, hat in seinem Reisebericht seine Eindrücke unverstellt geschildert. Der 17-Jährige nahm anschließend seinen Platz im Team der Träumer, Tänzer und Artisten (TTA) ein und präsentierte mit seinen Freunden zusammen einige akrobatische Stücke, die von den mehr als 200 Mitschülern des Schulzentrums III in Berenbostel mit viel Applaus bedacht wurden.

Zustande gekommen war die Präsentation am Dienstag in der Aula des Schulzentrums III durch eine Bitte der Stadt: Sie hatte 1500 Euro zur Finanzierung der zweiwöchigen Reise nach Mumbai beigesteuert. Schulsozialarbeiter Stefan Pape schlug vor, anderen Schülern die Show zu zeigen. Zugleich konnten einige der Sponsoren, unter anderem der Bundesverband der deutschen Amateurtheater, das niedersächsische Wissenschaftsministerium, die Landesvereinigung Kulturelle Jugendbildung (LKJ) und die Stadt Garbsen, mit eigenen Augen sehen, was sie mit ihrem Geld ermöglicht hatten. Die Finanzierung der Reise nach Indien, die 19550 Euro kostete und in deren Verlauf die Garbsener 15-mal ihre eigene Show aufführten, war bis zuletzt schwierig. Holger Leister, Vorsitzender der Träumer, konnte erst im Dezember den Restbetrag von 4000 Euro einstreichen: von der LKJ. "Es ist beeindruckend, wie international aufgestellt die TTA sind. Die Kinder können die Welt kennen lernen", sagte Insa Lienemann von der LKJ, "da ist es uns leicht gefallen, den fehlenden Betrag beizusteuern."

Der Bus, den Moderator Sebastian Frost geschildert hatte, brach nicht auseinander. Alles funktionierte prima. Beim Mumbai International children’s festival of performing arts kamen Teilnehmer aus 16 Nationen zusammen. Die Gastfreundschaft war überall groß. Die Reise brachte viel neue Eindrücke und Einsichten.

35 Kinder ab acht Jahren machen mit bei den TTA, die in ihrer Show Tanz, Theater, Musik und Artistik miteinander verknüpfen. Einmal die Woche ist Training.

doc6onv9yd6hjsvjj6t6fx

Fotostrecke Garbsen: Junge Träumer und Tänzer sind in Hochform

Zur Bildergalerie
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6smre78naw4gywprer2
Willehadi-Kirche ist fast fertig

Fotostrecke Garbsen: Willehadi-Kirche ist fast fertig

Lebensart-Garbsen

Viele interessante Informationen, Adressen und Unternehmen aus Hannovers Nachbarort finden Sie im innovativen Netzwerk "Lebensart Garbsen". mehr