Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
Hannoversche Sterne des Sports gesucht

Region Hannover Hannoversche Sterne des Sports gesucht

Îhr Sportverein fördert Kinder und Jugendliche, bemüht sich um Integration, ist besonders familienfreundlich? Dann ist er vielleicht ein Kandidat für einen Stern des Sports. Die Hannoversche Volksbank sucht Bewerber.

Voriger Artikel
Bordell-Gegner übergeben 4000 Unterschriften
Nächster Artikel
Politiker werden für ihren Einsatz geehrt

Andreas Toba (links) und Jürgen Wache freuen sich auf starke Bewerbungen sozial engagierter Vereine.

Quelle: Volksbank

Hannover. Zum 14. Mal sucht die Hannoversche Volksbank gemeinsam mit dem Stadtsportbund und dem Regionssportbund Hannover Sterne des Sports. "Wir suchen bei den Sternen des Sports Sportvereine, die mit ihren Angeboten helfen, Kinder und Jugendlichen zu fördern, Gesundheit zu schützen, Familien zu unterstützen oder Integration voranzutreiben", erklärt Jürgen Wache, Vorstandsprecher der Hannoverschen Volksbank.

TK-Hannover-Turner Andreas Toba übernimmt diesmal die Schirmherrschaft für den Wettbewerb. "Ehrenamtliches Engagement ist eine unverzichtbare Grundlage des gesellschaftlichen Zusammenhaltes und eine tragende Säule im Sport", schreibt der Bambipreisträger und freut sich auf viele interessante Bewerbungen. "Diese großartigen Leistungen sollen mehr Beachtung in der Öffentlichkeit finden", schreibt Wache im Aufruf und verspricht dem Sieger-Stern einen attraktiven Geldbetrag für die Vereinskasse.

Kleiner Rückblick: Im vergangenen Jahr schaffte es die SG Letter 05 aus Seelze als einziger Verein aus der Region in die Endrunde. Sein Projekt "Laufpass für Kids" erhielt den Stern des Sports in Bronze. Der Verein schaffte es auf der Landesebene auf den dritten Platz und wurde schließlich für den Bundesweiten Publikumspreis nominiert, bei dem er den zweiten Platz belegte.

Online-Bewerbungen können ab sofort über www.hannoversche-volksbank.de eingereicht werden. Bewerbungsschluss ist der 30. Juni 2017. Für Fragen steht Marina Naujoks unter (0511) 1221-8744 oder marina.naujoks@hannoversche-volksbank.de zur Verfügung.

Von Leonie Frank

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6xkxyanz05tmbxkhoxg
Parkour ist mehr als nur eine Sportart

Fotostrecke Garbsen: Parkour ist mehr als nur eine Sportart

Lebensart-Garbsen

Viele interessante Informationen, Adressen und Unternehmen aus Hannovers Nachbarort finden Sie im innovativen Netzwerk "Lebensart Garbsen". mehr