Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Mit Hoepners um die Welt ohne Geld

Garbsen Mit Hoepners um die Welt ohne Geld

Die beiden Globetrotter Paul und Hansen Hoepner haben sich völlig ohne Geld auf Weltreise begeben. Durch 17 Länder geht die Tour, die den zwei einiges an Improvisationstalent abverlangt. Für einen Vortrag über ihre Erlebnisse sind die Brüder in der Stadtbibliothek.

Voriger Artikel
Norweger wird bei Unfall schwer verletzt
Nächster Artikel
Der Harvester kommt zur Holzernte

"In 80 Tagen um die Welt": Die Brüder Paul und Hansen Hoepner sind für einen Vortrag in der Stadtbibliothek Garbsen.

Quelle: privat

Garbsen-Mitte. Genau wie Phileas Fogg im Jules-Verne-Klassiker "In 80 Tagen um die Welt", haben die beiden Brüder Paul und Hansen Hoepner sich 2015 aufgemacht, um in genau dieser Zeit einmal den Erdball zu umrunden. Im Gegensatz zu Fogg, dem stolze 20.000 Pfund die Reisenkasse füllten, haben die beiden Abenteurer ihre Heimatstadt Berlin ohne einen Cent in der Tasche verlassen.

Von ihren Erlebnissen berichtet das Duo bei einem Vortrag in der Stadtbibliothek am Donnerstag, 27. Oktober. Und die Zwillinge haben eine Menge zu erzählen. Die grob geplante Route ging durch 17 Länder. Alles, was sie unterwegs an Geld benötigen würden, sollte während der Reise verdient werden. Auf ihrem Rennen gegen die Zeit geht es erst mit einem klapprigen Bulli nach Montpellier in Frankreich.

In Lissabon begegneten die 34-Jährigen gleich mehreren Schutzengeln. Zwischendrin verdingen sie sich als Handwerker, Umzugshelfer oder verkaufen selbst gestalteten Schmuck. Auf dem Weg reparieren die Zwei in Vancouver das Lieblingsspielzeug eines Hells Angels. Sie lernen, dass man nicht zu Fuß nach Myanmar einreisen kann, und wie schwer es ist, auf Indiens Straßen Geld zu verdienen. In letzter Minute erreichen sie den Zug nach Russland.

Auch wenn ihnen Müdigkeit, Hunger und Heimweh ab und an die Laune trüben, erleben Paul und Hansen auf ihrer Reise die schönsten Überraschungen, unglaubliche Großzügigkeit und entdecken ihr Improvisationstalent. Und erleben ein besonderes Abenteuer.

Beginn ist um 19.30 Uhr, Einlass ist um 19 Uhr, dann öffnet auch die Abendkasse. Karten kosten 8 im Vorverkauf, an der Abendkasse 10 Euro. Weitere Informationen gibt es auf hoepner-hoepner.de

Von Benjamin Behrens

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6smmlufjji8y781qerm
Sicher durch die dunkle Jahreszeit

Fotostrecke Garbsen: Sicher durch die dunkle Jahreszeit

Lebensart-Garbsen

Viele interessante Informationen, Adressen und Unternehmen aus Hannovers Nachbarort finden Sie im innovativen Netzwerk "Lebensart Garbsen". mehr