Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
Pflegeberatung im Wohnwinkel startet neu

Garbsen Pflegeberatung im Wohnwinkel startet neu

In einem klärenden Gespräch haben die Region Hannover und der Vorstand des Nachbarschaftstreffs Wohnwinkel ihre Differenzen ausgeräumt. Diese waren innerhalb der Neuorganisation der Pflegeberatung der Region entstanden. Die Region hatte eine personelle Umbesetzung vorgenommen und Zeiten gekürzt.

Voriger Artikel
Autos in Osterwald aufgebrochen
Nächster Artikel
IGS: Und was jetzt?

Die neue Pflegeberaterin der Region, Kornelia Riechers (links) berät im Wohnwinkel Vera Nordmeyer.

Quelle: Anke Lütjens

Altgarbsen. Bis Anfang des Jahres hatte Heike Orthmann die Pflegeberatung an jedem zweiten Freitag im Monat in den Räumen des Wohnwinkels angeboten. Sie hat inzwischen andere Aufgaben im Team Hilfe zur Pflege der Region übernommen. Aus arbeitsorganisatorischen Gründen lautete die Begründung der Region. Kornelia Riechers vom Senioren- und Pflegestützpunkt Unteres Leinetal, der auch für Seelze, Wunstorf und Neustadt zuständig ist, übernahm die Beratung. Insgesamt gibt es drei Beraterinnen.

Friedrich-Wilhelm Niehaus, Vorsitzender des Wohnwinkels, hatte der Region vorgeworfen, sowohl den Wohnwinkel als auch die Öffentlichkeit zu spät über diese Veränderungen infomiert zu haben. Außerdem waren wegen Urlaub und Krankheit viele Beratungsstunden ausgefallen. Das habe nach Ansicht von Niehaus dem Ansehen des Wohnwinkels geschadet, es kamen zudem immer weniger Ratsuchende. Die Region räumte die Versäumnisse ein.

Nun startet die Pflegeberatung mit Kornelia Riechers neu durch. Die 49-Jährige ist gelernte Krankenschwester und hat Weiterbildungen zur Pflegeberatung und im Fallmanagement absolviert. Riechers hat auch die Beratungsangebote in Seelze, Mandelsloh und der Begegnungsstätte Silbernkamp in Neustadt mit aufgebaut. Sie lebt in Barsinghausen und ist seit mehr als vier Jahren für die Region tätig.

Die nächsten Pflegeberatungen sind jeweils freitags am 1.,15. und 29. September sowie am 18. Oktober von 10 bis 12 Uhr. "Es ist Luft nach oben. Sollte der Bedarf größer sein, können wir die Zeiten ausweiten", sagte Sonja Wendt, Pressesprecherin der Region. Außerdem bietet die Pflegeberatung auch Termine nach Vereinbarung, Haussprechstunden für mobilitätseingeschränkte Personen sowie telefonische Beratung an. Das Angebot ist für jeden offen, kostenlos und vertraulich. Es richtet sich an Angehörige und Betroffene.

Der Senioren- und Pflegestützpunkt Unteres Leinetal befindet sich im Medicum Wunstorf, Am Stadtgraben 28a. Er ist unter Telefon (0511) 70020114 zu erreichen. Die Öffnungszeiten sind von Montag bis Freitag von 8.15 bis 12 Uhr, Montag von 13 bis 16 Uhr sowie Donnerstag von 15 bis 17 Uhr.

Weitere Informationen erhalten diese außerdem mit dem Seniorenratgeber der Region, der alle zwei Jahre aktualisiert wird. Der neue ist gerade erschienen und im Rathaus sowie über das Internet erhältlich.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6xgcte8m57t1jrkfw6y2
Schüler diskutieren über Zukunft der Ozeane

Fotostrecke Garbsen: Schüler diskutieren über Zukunft der Ozeane

Lebensart-Garbsen

Viele interessante Informationen, Adressen und Unternehmen aus Hannovers Nachbarort finden Sie im innovativen Netzwerk "Lebensart Garbsen". mehr