Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Zeuge packt fliehenden Dieb

Schloß Ricklingen Zeuge packt fliehenden Dieb

Mit einem couragierten Einsatz hat ein 29-jähriger Schloß Ricklingen am Freitag einen Ladendieb verfolgt, überwältigt und trotz Gegenwehr bis zum Eintreffen der Polizei dingfest gemacht. Der 26-jährige Täter sitzt in Untersuchungshaft.

Voriger Artikel
Bewaffneter Räuber überfällt Apotheke
Nächster Artikel
Kleine Fische fliegen zurück ins trübe Wasser

Der Haftrichter schickte einen mutmaßlichen Dieb in die Untersuchungshaft.

Quelle: Symbolbild

Garbsen. Es ist alles sehr schnell gegangen: Gegen 14.50 Uhr hatte ein Trio im Edeka-Markt an der Großen Rehre versucht, Tabakwaren zu stehlen. Die drei Männer stopften die Packungen in einen Rucksack, wurden aber beobachtet. Der Markt ist nicht besonders groß, jeder kennt hier fast jeden.

Der 29-Jährige reagierte schneller als alle anderen Kunden und Mitarbeiter. Als das Trio merkte, dass es aufgeflogen ist, rannten die Männer durch die Gänge nach draußen. Sie stießen die Filialleiterin aus dem Weg und rempelten eine ältere Kundin an, die der Polizei noch unbekannt ist. Sie wird gebeten, sich zu melden. Verletzt wurde niemand.

Der 29-Jährige verfolgte die Männer nach draußen in Richtung Gasthaus Schubert an der Straße Im Dorfe. Nach Polizeiangaben bekam er denjenigen Täter zu fassen, der den Rucksack bei sich hatte. Obwohl sich der 26-jährige Georgier erheblich wehrte, konnte der Verfolger den Mann mithilfe eines Polizeigriffes festhalten und zum Markt zurückbringen. Die beiden anderen Täter flüchteten unerkannt.

„Das Verhalten des 29-Jährigen war sehr entschlossen und mutig“, sagte Andreas Bender von der Polizeiinspektion Garbsen gestern. „Und es ist zum Glück gut ausgegangen, der Mann ist nicht verletzt worden. Das hätte sich auch anders entwickeln können“, sagte Bender. Die Polizei erwarte von niemandem eine so beherzte Reaktion, „das war nicht ohne Risiko für den 29-Jährigen“, sagte Bender, „wir sind froh, dass es so ausgegangen ist.“ Der Helfer sei weder Polizist, noch Feuerwehrmann, er ist ein „ganz normaler Bürger“, sagte Bender.

Der Täter ist den Polizeibehörden nicht unbekannt. Der Staatsanwaltschaft lagen Hinweise auf weitere Straftaten vor. Sie beantragte Haftbefehl. Am Sonnabend schickte der Haftrichter den Mann in die Untersuchungshaft. Weiterführende Hinweise zum Vorfall und zu den beiden Flüchtigen nimmt die Polizei unter (05131) 7014-515 entgegen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Von Redakteur Markus Holz

doc6sp8g96gyjq59jb9k5w
Fairness wird in Garbsen groß geschrieben

Fotostrecke Garbsen: Fairness wird in Garbsen groß geschrieben

Lebensart-Garbsen

Viele interessante Informationen, Adressen und Unternehmen aus Hannovers Nachbarort finden Sie im innovativen Netzwerk "Lebensart Garbsen". mehr