Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Schüler schwimmen um die Wette

Gehrden Schüler schwimmen um die Wette

Etwa 140 Schüler nahmen an der 39. Auflage des Gehrdener Schulschwimmens teil. Dabei war der Sieg nur Nebensache. Der Spaß am sportlichen Wettkampf stand im Delfi-Bad im Vordergrund.

Voriger Artikel
Mazda-Fahrer prallt gegen Baum
Nächster Artikel
DRK verkauft beim Herbstmarkt für guten Zweck

Das schnellste Quartett des 39. Gehrdener Schulschwimmens sind Miriam (von links), Marlene, Celina und Lisa aus der 9c des Matthias-Claudius-Gymnasiums.

Quelle: Wirausky

Gehrden. Der Lärm war ohrenbetäubend. "Wenn die Grundschüler an den Start gehen, ist immer richtig Stimmung", sagte Edmund Jansen. Er organisiert mit der DLRG-Ortsgruppe seit Jahrzehnten den Schwimmwettbewerb der Gehrdener Schulen. 30 Klassen mit 35 Mannschaften gingen dieses Mal an den Start. "Es waren schon mal 60 Teams", erzählte Jansen. Dennoch: Mit der Beteiligung war er hochzufrieden. Nur eines bedauerte Jansen. Erneut gelang es nicht, Lehrerteams zum Mitwirken zu motivieren. Das heißt, ein Team vom Matthias-Claudius-Gymnasium (MCG) fehlte. "Die Oberschule hatte sich angemeldet.

Unabhängig davon hatten die Jungen und Mädchen ihren Spaß. "Es war toll und ist besser als Unterricht", sagte beispielsweise der neunjährige Ben. Und auch Lehrerin Mira Glaser lobte den Wettkampf. "Es ist gerade für die Viertklässler eine ganz besondere Erfahrung", sagte die Pädagogin der Grundschule Am Castrum. Den ganzen Vormittag seien die Kinder unheimlich aufgeregt gewesen. Die Aufregung war spätestens in dem Moment verflogen, als die Kinder ins Wasser sprangen. Dort gaben sie alles, kraulten, paddelten und wühlten sich durch das 50-Meter-Becken - begeistert angefeuert von ihren Mitschülern.

Team des Schwimmwettbewerbs waren Miriam, Lisa, Marlene und Celina vom MCG. Die Neuntklässlerinnen schafften die 4 mal 50 Meter in 2:25,25 Minuten -  Tagesrekord. Gänzlich überraschend ist das nicht. Die jungen Damen sind Mitglieder in der DLRG und in der Schwimmsparte des SV Gehrden. Unantastbar blieb der Streckenrekord aus dem Jahr 1990. Damals schwamm ein Quartett der Klasse 10b der Realschule die 200 Meter in 1:58,07 Minuten. Die Mädchen der 9c erhielten genauso einen Wanderpokal wie das Team die Klasse 4b der Grundschule Am Langen Feld und die Schwimmer der Klasse 9d der Oberschule.   

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Gehrden
doc6sna4qtu7ebxtssjdf6
Glühwein und Schmalzbrote als Dankeschön

Fotostrecke Gehrden: Glühwein und Schmalzbrote als Dankeschön