Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 17 ° Regenschauer

Navigation:
Abriss bietet völlig neue Perspektiven

Gehrden Abriss bietet völlig neue Perspektiven

Für Spaziergänger und Anwohner bietet sich zurzeit im historischen Stadtkern von Gehrden ein ungewohnter Anblick. Von der Schaumburger Straße aus gibt es wegen der Abrissarbeiten für einen geplanten Neubau von zwei Wohnhäusern völlig neue Perspektiven.

Voriger Artikel
Grundstücke sind begehrt
Nächster Artikel
Beliebte Parkfläche wird im Mai zur Baustelle

Ungewohnter Anblick: Nach dem Abriss des früheren Supermarktes sind jetzt auch von der Schaumburger Straße aus der Kirchturm und das Rathaus zu sehen.

Quelle: Ingo Rodriguez

Gehrden. Es ist ein symbolträchtiges Bild: Im Hintergrund zeichnet sich deutlich die Turmsilhouette der historischen Margarethen
kirche ab, daneben sind hinter dem Ausleger eines Abrissbaggers auch das Rathaus und das altehrwürdige Vierständerhaus noch gut zu erkennen – während sich im Vordergrund auf dem Gelände des früheren Rewe-Marktes hässliche Schuttberge auftürmen.

Für Spaziergänger und Anwohner bietet sich zurzeit im historischen Stadtkern von Gehrden ein ungewohnter Anblick. Von der Schaumburger Straße aus und an der Kirchstraße gibt es wegen der Abrissarbeiten für den geplanten Neubau von zwei Wohnhäusern völlig neue Perspektiven. Der Anblick gestattet einen Vergleich zur gesamten Innenstadtentwicklung. Ortsbildprägende Häuser möglichst erhalten und mit attraktiven Neubauten die Aufenthaltsqualität erhöhen: Die Leitlinie für die Fortsetzung der City-Sanierung verspricht ebenfalls einen Perspektivwechsel – auch mit Bauprojekten auf dem Grundstück des alten Feuerwehrhauses an der Nordstraße und nur wenige Meter weiter an der Steintorkreuzung. Das sind gute Aussichten für Gehrden.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Gehrden
doc6qryiverlhg1kyrchdjt
Landwirte wirbeln mächtig Staub auf

Fotostrecke Gehrden: Landwirte wirbeln mächtig Staub auf