Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Ärger über eingestellte Sonntagsleerung

Gehrden Ärger über eingestellte Sonntagsleerung

In Gehrden werden sonntags keine Briefkästen mehr geleert, zum Ärger der Einwohner. Bereits im Frühjahr verminderte die Deutsche Post bundesweit die Zahl Briefkästen mit Sonntagsleerung. Da die sie dies allerdings nicht ankündigte, fand sie von den Bürgern zumeist unbemerkt statt.

Voriger Artikel
Ortsdurchfahrt in Redderse wird gesperrt
Nächster Artikel
Aldi baut ab 2018 neu

Ein Blick auf den Briefkasten offenbart die eingestellte Leerung am Sonntag.

Quelle: Elena Everding

Gehrden. "Klammheimlich" sei die Sonntagsleerung der Briefkästen in Gehrden eingestellt worden, beschweren sich Einwohner. Und tatsächlich: Eine Pressemitteilung oder anderweitige offizielle Information der Postkunden fand nicht statt. Jens-Uwe Hogardt, Pressesprecher der Post für das östliche Niedersachsen, erklärt die Umstellung mit der geringen Anzahl der Briefen, die sonntags eingeworfen würden. "Eine Sonntagsleerung ist vielerorts nicht mehr wirtschaftlich", betont er.

Seit Mai diesen Jahres werden in der gesamten Bundesrepublik nur noch 2.000 statt vorher 11.000 Briefkästen geleert. Für Gehrdener bedeutet dies, dass sie ihren Brief in Empelde in der Chemnitzer Straße 2 beim Bürgerbüro einwerfen müssen, soll er am Sonntag versendet werden. Alternativ steht solch ein weiterer Briefkasten in Barsinghausen in der Poststraße 3. Laut Horgardt lohne sich die Sonntagsleerung nur noch in größeren Städten, deshalb würde es sie nur noch ab 20.000 Einwohnern geben. Auch in Hannover ärgerten sich Bürger über die Regelung, dort gibt es nur noch fünf der Briefkästen.

Der Ärger über die Post in Gehrden betrifft auch die Zustellung von Briefen: Leser haben sich beschwert, dass diese montags häufiger ausbleibe. Dies weist Hogardt zurück, die Post würde Briefe von montags bis samstags zustellen. Er verweist auf die naturgemäß geringe Zahl von Briefen an diesem Tag: "Montags werden nur etwa fünf Prozent aller Briefe gesendet." 

Von Elena Everding

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Gehrden
doc6skonlv1tox1etd88dcf
Lidl-Neubau nimmt die erste Hürde

Fotostrecke Gehrden: Lidl-Neubau nimmt die erste Hürde