Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Am Friedhof wird zweite Haltestelle umgebaut

Gehrden Am Friedhof wird zweite Haltestelle umgebaut

Halbzeit und Seitenwechsel: Am Gehrdener Friedhof hat nun die barrierefreie Umgestaltung der zweiten Bushaltestelle begonnen. Wenige Tage nach dem Abschluss der Bauarbeiten an der Station in Fahrtrichtung Ronnenberg wird jetzt auf der gegenüberliegenden Seite der Levester Straße die Station modernisiert.

Voriger Artikel
Bald Bestattung unter Bäumen
Nächster Artikel
Anwohner fordern Verkehrsuntersuchung

Zweiter Bauabschnitt: An der Levester Straße wird nun auch die Bushaltestelle in Fahrtrichtung Leveste umgebaut. An der bereits barrierefreien Station auf der gegenüberliegenden Seite (siehe Bildergalerie) fehlt nur noch das gläserne Wartehäuschen. Trotzdem wird der Straßenverkehr noch etwa eineinhalb Wochen mithilfe einer mobilen Ampel einspurig an der Baustelle vorbei geführt.

Quelle: Ingo Rodriguez

Gehrden. Laut der beauftragten Baufirma aus Neustadt müssen sich Autofahrer am Friedhof wegen des zweiten Bauabschnitts noch etwa eineinhalb Wochen auf leichte Beeinträchtigungen im Straßenverkehr einstellen. Aus Sicherheitsgründen wird der Verkehr weiterhin mithilfe eine mobilen Ampel einspurig an der Baustelle vorbei geführt.

Der Umbau der Bushaltestellen, die von den Linienbussen 560 und 561 angesteuert werden, ist Teil des landesweiten Programms zur Verbesserung des Öffentlichen Personennahverkehrs. Die Baukosten in Höhe von rund 120 000 Euro werden zu 75 Prozent von der Nahverkehrsgesellschaft des Landes und der Region Hannover gefördert. An den Stationen werden Hochborde angelegt, Fahrradbügel aufgestellt, und der Gehweg wird neu gepflastert. Zudem werden sogenannte Buskapsteine gesetzt, um Rollstuhlfahrern den Ein- und Ausstieg zu erleichtern. Für Sehbehinderte sind auch Leitstreifen vorgesehen.

„Nach den Bauarbeiten muss der Beton noch 28 Tage aushärten, dann werden die Wartehäuschen aufgestellt“, sagt der Schachtmeister der Baufirma. Dafür sei keine halbseitige Sperrung mehr notwendig. Nach Ende des Umbaus zieht die Baukolonne weiter und erneuert die Haltestelle in Ditterke an der B 65.

doc6qykym0om2ss0qkplta

Fotostrecke Gehrden: Am Friedhof wird zweite Haltestelle umgebaut

Zur Bildergalerie
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Gehrden
doc6snsl0nen5k1j69cwj21
Weihnachtsmann erfreut Gehrdener Kinder

Fotostrecke Gehrden: Weihnachtsmann erfreut Gehrdener Kinder