Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Beachvolleyballer üben sich in Geduld

Gehrden Beachvolleyballer üben sich in Geduld

Beachvolleyballer verlieren nicht so schnell die Nerven: Dafür haben am Wochenende rund 40 Teilnehmer eines Traditionsturniers im Delfi-Bad einen Beweis geliefert. Sie sagten den geplanten Wettbewerb wegen Dauerregens nicht ab, sondern warteten einfach geduldig auf eine Regenpause – einen Tag lang.

Voriger Artikel
Polizei ermittelt gegen zwei Stadtfestbesucher
Nächster Artikel
Stimmungsvoller Gottesdienst im Wald

Georg Steczek (Dritter von links) begrüßt die Teamsprecher aller teilnehmenden Turniermannschaften (Bild unten).

Quelle: Ingo Rodriguez / Privat

Gehrden. Seit gut 15 Jahren schon organisiert die Volleyballsparte des SV Gehrden das beliebte Sandturnier für gemischte Vierermannschaften, an dem Jahr für Jahr bis zu zwölf Vereinsteams aus der gesamten Region Hannover und der näheren Umgebung teilnehmen. In diesem Jahr drohte aber eine Absage – wegen tagelangen Dauerregens. Doch Spartenleiter Georg Steczek behielt die Nerven: „Ich habe den ganzen Freitag herum telefoniert und die gesamte Planung auf einen Tag später verlegt – in der Hoffnung auf besseres Wetter“, sagte er am Sonntag – kurz vor den Halbfinals. Zu diesem Zeitpunkt hatte sich sein Plan bereits als Volltreffer erweisen. „Nur ein paar Regentropfen, aber damit können Volleyballer leben“, sagte Steczek.

Dass wegen der Witterung kaum Badegäste da waren, um die Teams anzufeuern, konnte der Spartenleiter verschmerzen. Immerhin sei die Organisation nicht vergeblich gewesen. „Und die Kosten für Preise und Verpflegung haben sich auch ausgezahlt“, sagte er. Zwar sei wegen des fehlenden Publikums nun auch keine Werbung für den Volleyballsport gemacht worden. „Aber bei dem Turnier steht ja trotz des sportlichen Ehrgeizes vor allem der Spaß am Spiel im Vordergrund“, betonte er.

doc6w87tnn68dy14r22u7up

Georg Steczek (Dritter von links) begrüßt die Teamsprecher aller teilnehmenden Turniermannschaften (Bild unten).

Quelle: Ingo Rodriguez / Privat
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Von Redakteur Ingo Rodriguez

Ungezählte ehrenamtliche Helfer unterstützen die diakonischen Einrichtungen. Ihre Arbeit soll während der "Woche der Diakonie" besonders gewürdigt und vorgestellt werden. mehr

doc6x83lm83wo61ij5d7nyd
Frauenpower im Rathaus

Fotostrecke Gehrden: Frauenpower im Rathaus