Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Zauber der Travestie erfasst auch das Publikum

Gehrden Zauber der Travestie erfasst auch das Publikum

Rund 200 Besucher haben in der Gehrdener Festhalle buchstäblich den Zauber der Travestie zu spüren bekommen. Bei der bundesweit bekannten Revue mit internationalen Künstlern erlebte das Publikum schrille Kostüme, derbe Witze, frivole Einlagen - und unfreiwillige Auftritte von Gästen aus der ersten Reihe.

Voriger Artikel
Oberschüler als Künstler
Nächster Artikel
Ein glanzvolles Musikerlebnis

Männer mit und ohne Oberweite: Die Künstler der Revue Zauber der Travestie sorgen für ausgelassene Stimmung unter den rund 200 Besuchern in der Festhalle.

Quelle: Ingo Rodriguez

Gehrden. Eigentlich müsste es sich auch in Gehrden längst herumgesprochen haben: Wenn die Travestiekünstler um Fräulein Luise auftreten, wollen sie nicht nur das Publikum unterhalten, sondern auch selbst ihren Spaß haben. Seit 16 Jahren bereits macht die Traditionsrevue Zauber der Travestie auf ihrer alljährlichen Deutschlandtournee auch in Gehrden Halt. Und zumindest  die Stammgäste wissen inzwischen: Obacht ist angesagt. Unvorsichtige Gäste sind schneller auf der Bühne, als ihnen lieb ist.

Auch beim jüngsten Gastspiel am Freitagabend hat das Publikum wieder sein Fett abbekommen. Nur gut, dass die Travestieshow auch immer wieder Neulinge anlockt. Ein junger Mann aus Gehrden hatte es offenbar nicht gewusst: In der ersten Reihe sitzt man auf eigene Gefahr. Einige Peitschenhiebe auf den nackten Po später war er schlauer: Mit der Tante aus Alicante ist nicht zu spaßen. Ruckzuck ist man auf der Bühne, Fesselspiele inklusive.

Seinen unfreiwilligen Gatsauftritt hatte der junge Mann aber schnell verschmerzt. Denn eigentlich wissen Besucher einer Travestierevue, worauf sie sich einlassen. Nicht umsonst werden auch bereits eine Stunde vor dem Beginn der Show im Foyer großzügig Getränke ausgeschenkt. Hemmungen durften die rund 200 Besucher am Freitagabend auch nicht haben. Denn: Die Künstler sind nicht zimperlich. Das Witzniveau gleitet auf Fußbodenhöhe - und darauf legen die Herren mit den imposanten Oberweiten auch ganz besonderen Wert.

Und offenbar genießt auch das Publikum den Griff in die unterste Schublade: Schon beim ersten Lied wird zwanglos mitgeschunkelt. Zwei Auftritte später bürstet eine Frau aus der ersten Reihe anstandslos das Schamhaartoupet von Fräulein Luise. Sogar der Mann einer schwangeren Besucherin lacht herzhaft mit, als er von Frau Winter gewarnt wird: "Manche Kinder lügen schon, wenn sie Papa sagen." Zack - das hatte gesessen.

Zauber der Travestie - im nächsten Jahr feiert die Revue von Fräulein Luise aus Lehrte das 20-jährige Bestehen. Trotzdem: Lanweilig wird es nie, denn den Programmgestaltern gelingt es Jahr für Jahr neben Publikumslieblingen wie dem spanischen Multitalent Denisse Zambrana und der ewigen Jungfrau Luise auch neue Künstler zu präsentieren. Das Gerüst der Show bleibt davon unberührt: Schrille Kostüme, derbe Witze, Striptease zum Fremdschämen, frivole Späße mit dem Publikum. Nur: Ob Mann oder Frau, weiß man am Ende nie so ganz genau.

doc6mfc64zgrfm1cp8px9ns

Zauber der Travestie erfasst auch das Publikum

Zur Bildergalerie

Von Ingo Rodriguez

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Gehrden
doc6sn5d0bwpt21gaunfdfd
Schützenkapelle stimmt auf Weihnachten ein

Fotostrecke Gehrden: Schützenkapelle stimmt auf Weihnachten ein