Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
"Der Platz ist ein echtes Schmuckstück"

Gehrden "Der Platz ist ein echtes Schmuckstück"

Neue Ära beim SV Gehrden: Gut ein Jahr nach dem Beginn und etwa drei Wochen nach dem Abschluss der Bauarbeiten wird auf der Bezirkssportanlage bereits auf dem neuen Kunstrasenplatz trainiert. Eine offizielle Inbetriebnahme mit Schlüsselübergabe wird nachgeholt.

Voriger Artikel
Fleischabfälle entsorgt - Hunde verenden
Nächster Artikel
Jung trifft Alt: Kindergartenkinder beim DRK

Gut behütet: Vorstandssprecher Rolf Meyer öffnet für einen kurzen Proberundgang ausnahmsweise außerhalb der Trainingszeiten das Tor zum neuen Kunstrasenplatz.

Quelle: Ingo Rodriguez

Gehrden. Beim SV Gehrden hat eine neue Zeitrechnung begonnen: Das frisch verlegte Kunstrasenspielfeld wurde nach und nach in Betrieb genommen – von der Öffentlichkeit nahezu unbemerkt, aber behutsam. „Die offizielle Eröffnung wird bald nachgeholt“, sagt Vorstandssprecher Rolf Meyer. Bislang habe sich noch kein geeigneter Termin finden lassen. Außerdem seien bis zuletzt Restarbeiten erledigt worden. „Am Flutlicht und an den Ballustraden“, sagt Meyer.

Dass der Vorstand trotzdem schon einen Schlüssel für das Tor der Einzäunung hat, ist nachvollziehbar: Ein Jahr lang sind vor allem die Fußballer des Vereins während der Bauphase zum Trainieren auf die Sportplätze des VSV Benthe und des SV Northen-Lenthe ausgewichen – haben Trainingsspiele auf verschiedenen Anlagen vereinbart, weil der Rasenplatz nur für den Punktspielbetrieb genutzt wurde. Damit ist jetzt Schluss.

Doch das lange Warten hat sich gelohnt. Für rund 750 000 Euro ist auf der Bezirkssportanlage nach vielen wetterbedingten Bauverzögerungen ein Allwetterspielfeld entstanden, wie es nur wenige in der Region Hannover gibt – angelegt von einer Spezialfirma für Sportplatzbau, mit neuer Flutlichtanlage, hochwirksamer Drainage, neuen Toren, Ballfangzaun und hochmodernem Kunstfaserteppich.

Ausnahmsweise öffnet Meyer außerhalb des Trainingsbetriebes für einen Proberundgang das Tor zum sogenannten B-Platz. „Über diesen Namen müssen wir jetzt noch einmal nachdenken“, räumt er verschmitzt ein. Ohne Zweifel: Die neue Spielfläche ist zwar kein Naturrasenplatz, aber alles andere als eine Ausweichfläche. „Der Platz ist ein echtes Schmuckstück“, sagt Meyer nicht ganz ohne Stolz.

Es war aber ein langer und beschwerlicher Weg: mit hoch kompliziertem Planungsverfahren und jeder Menge Eigenarbeit – begleitet von einer intensiven politischen Diskussion über die Notwendigkeit der immensen Kosten für den städtischen Haushalt. „Es war aber seit Jahren klar, dass die Pflegekosten für den zweiten Naturrasenplatz ins Bodenlose gehen. Die Belastung war viel zu hoch“, sagt Meyer.

Jetzt herrschen beim SV Gehrden optimale Trainingsbedingungen. „Der Kunstrasen kann bei jedem Wetter genutzt werden“, sagt Meyer. Und an der Notwendigkeit zweifelt auch kaum noch jemand. Dem SV Gehrden gehören rund 2200 Mitglieder an, davon etwa die Hälfte Kinder und Jugendliche. „Nach der Sommerpause wird der Platz von vier Herrenfußballmannschaften, einem Damenteam und etwa 20 Jugendmannschaften genutzt. Dazu kommt der Schulsport“, sagt Meyer. Die Anlage sei ausgebucht. Trotzdem sollen andere städtische Vereine bei Engpässen je nach Möglichkeit auch nach Gehrden ausweichen dürfen.

Gleichwohl: Damit das neue Schmuckstück die vorgesehene Haltbarkeitsdauer von 15 Jahren erreicht, muss es aufwendig gepflegt werden. „Nach jedem Training wird das Feld gereinigt und mit Granulat behandelt“, sagt Meyer. Danach fahre der Platzwart die Fläche mit einer Spezialmaschine ab. Nur so sei es möglich, dass erst in 15 Jahren Teile der aufgeklebten Kunstfasern erneuert werden müssten.

Eröffnungsfeier: Spiel gegen Hannover 96

Beim SV Gehrden soll nach den Sommerferien die offizielle Inbetriebnahme des neuen Kunstrasenplatzes nachgeholt werden. Geplant ist eine feierliche Schlüsselübergabe vor einem Freundschaftsspiel der ersten Fußballmannschaft gegen die Traditionsmannschaft von Hannover 96. Bei dem Festakt werden Bürgermeister Cord Mittendorf, Vertreter aus Rat und Verwaltung sowie Mitarbeiter der Baufirmen erwartet.

Außerdem plant der SV Gehrden für nächsten Monat gemeinsam mit der Stadt und der Flüchtlingsinitiative Welcome Gehrden ein Fußballturnier mit gemischten Mannschaften. Teilnehmen sollen Teams aus den Gehrdener Sportvereinen, Integrationshelfer und Asylbewerber, die in Gehrden untergebracht sind. Voraussichtlicher Termin für das Sportevent mit Freundschaftsturnier ist nach Angaben des SV Gehrden Sonnabend, 20. August.

doc6qi48x2t22gckhbu1qd

Fotostrecke Gehrden: "Der Platz ist ein echtes Schmuckstück"

Zur Bildergalerie

Von Ingo Rodriguez

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Gehrden
doc6skonlv1tox1etd88dcf
Lidl-Neubau nimmt die erste Hürde

Fotostrecke Gehrden: Lidl-Neubau nimmt die erste Hürde