Volltextsuche über das Angebot:

32 ° / 14 ° Gewitter

Navigation:
Eine gesegnete Fahrt für Motorradfahrer

Gehrden Eine gesegnete Fahrt für Motorradfahrer

Wenn das wechselhafte Aprilwetter erst einmal vorüber ist, zieht es viele Motorradfahrer zurück auf die Straßen. Auch das Calenberger Land ist durch die Nähe zum Deister bei Bikern beliebt. Damit auf ihren Fahrten alles gut geht, erhalten sie beim Motorradgottesdienst am Sonntag, 30.April, in Gehrden den Segen.

Voriger Artikel
Männertreff besichtigt neues 96-Stadion
Nächster Artikel
Wilder Müll wird zum Ärgernis für Mogwitz

Organisator Wolfgang Preiß (links) und der ehemalige Pastor Friedrich Strauß werden die Motorradfahrer in diesem Jahr zur Margarethenkirche begleiten.

Quelle: Oehlschläger

Gehrden. Da Fußball-Zweitligist Hannover 96 am selben Tag Fortuna Düsseldorf empfängt, musste kurzfristig ein neuer Treffpunkt gefunden werden, erzählt Organisator Wolfgang Preiß von der Kirchengemeinde Lenthe-Northen. Der alte Treffpunkt wird nämlich als Parkplatz für die Fußballfans benötigt. Vor der großen Kolonnenfahrt zur Margarethenkirche in Gehrden kommen die Motorradfahrer daher nun um 13 Uhr auf dem Obi-Parkplatz, Elfriede-Paul-Allee 15, in Hannover zusammen. Abfahrt in Richtung Gehrden ist dann um 14 Uhr - die Fahrt soll etwa 45 Minuten dauern. Anschließend können die Teilnehmer ihre Motorräder nahe der Kirche abstellen, wo um 15 Uhr der Gottesdienst beginnen soll.

"Das Ganze hat sich fantastisch entwickelt", sagt Friedrich Strauß, Pastor im Ruhestand. "Es ist spannend zu sehen, dass wir mit dieser Veranstaltung Menschen erreichen, die wir mit der sonstigen Gemeindearbeit nicht erreichen." Schön zu beobachten sei dabei auch, dass alle Teilnehmer problemlos das Vaterunser mitsprechen könnten. Dazu habe man nach den Anfängen in Northen und einer Zwischenstation in Barsinghausen nun in Gehrden den idealen Platz gefunden.

Bis vor kurzem war noch nicht sicher, ob der Gottesdienst wie beim letzten Mal 2015 wieder auf dem Marktplatz stattfinden kann: Da die Sanierung der Innenstadt voranschreitet, hätten die Motorradfahrer in diesem Jahr beinahe auf den Platz am Ehrendenkmal ausweichen müssen. Doch nun kam die erlösende Nachricht: Energiezulieferer Avacon will seine Bauarbeiten in der Marktstraße erst nach dem 30. April ausführen lassen. So kann bis in den späten Nachmittag die Country-Band Derringer auf dem gewohnten Fleck für die Musik sorgen. Anschließend muss es schnell gehen: "Wenn wir um 17 Uhr abbauen, geht ja schon die Lyra-Feier los", sagt Organisator Preiß.

Auch wenn die Biker an diesem Tag göttlichen Beistand für ihre Fahrten erbitten, sind sie in erster Linie selbst für ihre Sicherheit verantwortlich. "Wer teilnehmen will, muss einen zugelassenen Helm mitbringen", sagt Preiß. Auch müssten alle an den Maschinen verbauten Teile eingetragen und zugelassen sein.

Wie viele Menschen zum Gottesdienst kämen, hänge vom Wetter ab, sagt Preiß. "Es sind erfahrungsgemäß aber immer eine Menge." Er hoffe daher auf Sonnenschein und wenige Wolken. "Motorradfahren ist schließlich nur etwas für den freien Himmel", sagt er.

Von Nils Oehlschläger

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6vhggyvnis0zxw7xe2v
Ferienpass legt schwungvollen Start hin

Fotostrecke Gehrden: Ferienpass legt schwungvollen Start hin