Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
DRK erweitert das Blutspende-Angebot

Leveste DRK erweitert das Blutspende-Angebot

Zwei Jahre lang konnte das DRK in Leveste keine Blutspende anbieten, weil ein passender Raum fehlte. Im vergangenen Jahr nahm der Ortsverein den Blutspendedienst mit drei Veranstaltungen wieder auf. Und 2017 soll das Angebot sogar noch ausgebaut werden - auf dann ingesamt vier Tage.

Voriger Artikel
Nachwuchsabteilung der SG boomt
Nächster Artikel
Das sind die Gewinner des Frühlingskalenders

Die Levester DRK-Vorsitzende Christine Böhm (links) und Karin Dohrmann vom Regions-Präsidium (rechts) ehren Elfriede Lampe (2. von rechts) und Jutta Külper.

Quelle: Björn Franz

Leveste. "Wir sind froh, dass uns das Gemeindehaus nach dem Umbau wieder zur Verfügung steht", sagte Irene Jäkel, die in Leveste für den DRK-Ortsverein die Blutspenden organisiert. Nach zweijähriger Pause waren im vergangenen Jahr insgesamt 172 Spender zu den drei Terminen gekommen - darunter knapp 20 Erstspender. "Ich würde mich freuen, wenn wir in diesem Jahr so überrannt würden, dass unser Büffet nicht reicht", meinte Jäkel mit einem Augenzwinkern und schickte schnell noch den 4. April als ersten Termin hinterher.

Überhaupt konnte das Levester DRK mit dem vergangenen Jahr sehr zufrieden sein. Die Mitgliederzahl blieb laut Christine Böhm mit 111 konstant, zudem konnte der Ortsverein zahlreiche Veranstaltungen wie Kaffeenachmittage oder Ausflugsfahrten anbieten. "Und wir haben auch an Wettbewerben wie dem Bürgerschießen und dem Bouleturnier der Gehrdener Vereine teilgenommen - und könsequent den letzten Platz belegt", erzählte die 1. Vorsitzende unter dem Gelächter der knapp 40 Gäste im Gasthaus Behnsen.

Eine ganz besondere Ehrung konnte Böhm zum Abschluss der Versammlung vornehmen. Gemeinsam mit Karin Dohrmann aus dem Regions-Präsidium des DRK zeichnete sie Elfriede Lampe für ihre 65-jährige Mitgliedschaft aus. "Man muss sich das überlegen: Unser DRK-Präsident Thomas Decker ist 62 Jahre alt - und sie ist drei Jahre länger Mitglied im DRK", rechnete die Levester Vorsitzende vor. Für 30 Jahre Mitgliedschaft ehrte sie zudem Jutta Külper.

"Für unsere Dorfgemeinschaft ist dieses ehrenamtliche Engagement sehr wichtig", sagte Ortsbürgermeister Michael Passior, der kurz darauf seiner Vorgängerin Sigrid Hahn gratulieren konnte. Die langjährige Ortsbürgermeisterin wurde zur Kassenprüferin des DRK-Ortsvereins gewählt.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten

Ungezählte ehrenamtliche Helfer unterstützen die diakonischen Einrichtungen. Ihre Arbeit soll während der "Woche der Diakonie" besonders gewürdigt und vorgestellt werden. mehr

doc6wq2ue6eztt1471dmgf7
Ein Meisterwerk der Emotionen

Fotostrecke Gehrden: Ein Meisterwerk der Emotionen