Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
DRK-Spitze sucht Nachfolger

Redderse DRK-Spitze sucht Nachfolger

Rosemarie Lindwedel bleibt Vorsitzende des DRK-Ortsvereins Redderse – „aber auf Zeit“, wie sie bei ihrer Kandidatur betonte. Sie bildet mit Schriftführerin Brigitte Görbitz bereits seit 21 Jahren ein Duo im Vorstand.

Voriger Artikel
Gehrden und Ronnenberg sind Klimameister
Nächster Artikel
Ein Parkhaus mitten in der City?

Thomas Dettmer vom DRK-Regionsverband gratuliert Rosemarie Lindwedel (links) und Brigitte Görbitz zur Wiederwahl.

Quelle: Stephan Hartung

Redderse. Bei der Jahresversammlung im Dorfgemeinschaftshaus, darunter auch Thomas Dettmar vom Vorstand des DRK-Regionsverbands Hannover, sprachen anschließend die rund zwei Dutzend Mitglieder ihrer bisherigen Vorsitzenden einstimmig das weitere Vertrauen aus. Auch Schriftführerin Brigitte Görbitz wurde in ihrem Amt bestätigt. „Ich hoffe ebenfalls, dass sich bald jemand findet“, schickte Görbitz hinterher.

Lindwedel (75) und Görbitz (74) bilden schon seit 21 Jahren ein Duo im Vorstand, in den zwölf Jahren zuvor war Lindwedel noch als zweite Vorsitzende tätig. Die Hoffnung von Lindwedel und Görbitz, deren neue Amtsperiode erst 2019 enden würde, ist: Unter den aktuell 70 Mitgliedern des Ortsvereins müsste es doch Nachfolger geben, „zumal im vergangenen Jahr elf jüngere Personen neu eingetreten sind“, wie Rosemarie Lindwedel sagt.

Ein Rücktritt kam für die beiden Frauen jedoch nicht in Betracht – vor allem deswegen, weil der Ortsverein noch viel Arbeit vor sich hat. Am 24. September steht die Feier zum 60-jährigen Bestehen an. Nicht mehr miterleben kann dies Margarete Kirsch. Die 97-jährige Mitgründerin des Ortsvereins war bis zu ihrem Tod vor zwei Monaten ältestes Mitglied.

Von Stephan Hartung

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Gehrden
doc6soqvwyxj9cv4knfhn8
MCG-Schüler zeigen ihr musikalisches Können

Fotostrecke Gehrden: MCG-Schüler zeigen ihr musikalisches Können