Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 7 ° Sprühregen

Navigation:
Klinikum Gehrden ist Kompetenzzentrum

Gehrden Klinikum Gehrden ist Kompetenzzentrum

Das Klinikum Robert Koch ist als anerkanntes Kompetenzzentrum für Schilddrüsen- und Nebenschilddrüsenchirurgie ausgezeichnet worden. Martin Memming, der Chefarzt des Klinikums, und seine Leitende Oberärztin Inessa Rücker nahmen das Zertifikat am Dienstagnachmittag entgegen.

Voriger Artikel
Kreuzung bleibt für vier Wochen gesperrt
Nächster Artikel
Suche nach vermisstem Senior geht weiter

Professor Johannes Jost (Mitte) übergibt das Zertifikat an die Leitende Oberärztin Inessa Rücker und Chefarzt Martin Memming.

Quelle: Björn Franz

Gehrden. Die Konkurrenz ist enorm. Das weiß Martin Memming nur zu genau. „Wir haben in der Nachbarschaft mit der Medizinischen Hochschule Hannover einen großen Player in der Schilddrüsenchirurgie und mit der Henriettenstiftung noch ein weiteres relativ bekanntes Haus“, erklärt der Medizinische Leiter des Klinikums Robert Koch. „Sich daneben in der Region Hannover zu behaupten, ist eine echte Herausforderung.“

Dabei hat das Gehrdener Krankenhaus nun bereits zum zweiten Mal eine Auszeichnung erhalten, die bei diesem Vorhaben helfen dürfte: Die Klinik darf sich als zertifiziertes Kompetenzzentrum für Schilddrüsen- und Nebenschilddrüsen-Chirurgie bezeichnen. „Man kann diese Auszeichnung ein wenig mit dem TÜV beim Auto vergleichen“, sagt Professor Johannes Jost von der Deutschen Gesellschaft für Allgemein- und Viszeralchirurgie, die das Zertifikat vergibt. „Es gibt den Patienten zwar keine Garantie, dass alles nach Plan verläuft, aber eine größtmögliche Sicherheit.“

Daher lege die Gesellschaft bei der Prüfung strenge Maßstäbe an. „Wenn ein Krankenhaus eine gute Qualität abliefern will, muss es hinsichtlich der Struktur, der technischen Ausstattung und der Prozesse, die die Patienten während ihrer Behandlung durchlaufen, bestimmte Vorgaben erfüllen“, sagte Jost bei der Verleihung des Zertifikats. „Und man kann sagen, dass in dieser Klinik alle Kriterien so gelebt werden, dass ein gutes bis sehr gutes Ergebnis herauskommt.“

Knapp 400 Eingriffe an der Schilddrüse wurden im vergangenen Jahr in Gehrden vorgenommen. Damit habe das Klinikum den Marktanteil in der Region ausgebaut, sagt Memming, der gemeinsam mit Inessa Rücker und Ulf Trostdorf das dreiköpfige Chirurgenteam in der Abteilung bildet, das die Eingriffe durchführt. „Und es ist keineswegs selbstverständlich, dass die Patienten zu uns in die Region herauskommen“, sagt Memming.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Gehrden
doc6soqvwyxj9cv4knfhn8
MCG-Schüler zeigen ihr musikalisches Können

Fotostrecke Gehrden: MCG-Schüler zeigen ihr musikalisches Können