Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Oberschüler als Künstler

Gehrden Oberschüler als Künstler

Gemeinsam mit namhaften Künstlern haben die Jungen und Mädchen der Oberschule Gehrden eine Woche lang an 40 Projekten mitgewirkt. Die Ergebnisse stellten sie bei einer Ausstellung vor.

Voriger Artikel
Parkverbot zurückgenommen
Nächster Artikel
Zauber der Travestie erfasst auch das Publikum

Gemeinsam mit dem Hannoveraner Popart-Künstler Della haben 15 Oberschüler fantasievolle Kunstwerke erstellt.

Quelle: Wirausky Dirk

Gehrden. Schulleiter Carsten Huge war begeistert. "Das ist in der Region ein einzigartiges Projekt", sagte er bei einem Rundgang durch die Kunstausstellung "Days of art", zu der zahlreiche Eltern und kunstinteressierte Bürger in die Oberschule gekommen waren. Initiatorin des Projekts ist Lehrerin Sabine Sievers, die die Veranstaltung bereits zum dritten Mal organisiert hat.

Gemeinsam mit dem Hannoveraner Popart-Künstler Della haben 15 Oberschüler fantasievolle Kunstwerke erstellt.

Zur Bildergalerie

Mehr als 500 Schüler beteiligten sich vier Tage an den 40 Projekten - in Zusammenarbeit mit Künstlern wie Della, Franz Betz, Jan Michel Harmening, Mona Fischer, Claus Müller, Patrick Wolters oder Frank Plorin. Mit dem Ergebnis waren alle Beteiligten mehr als zufrieden. "Es hat großen Spaß gemacht und die Schüler haben sich großartig eingebracht", lobte beispielsweise der Hannoveraner Popart-Künstler Della.  Er hatte gemeinsam mit 15 Jungen und Mädchen die Art des plakativen Popartmalens erarbeitet und dabei fantasiereiche Modelle erstellt. Eher traditionell ist da schon die Tiffany-Glaskunst, die die 78-jährige Christa Roth betreute. "Die Arbeit mit Schülern war für mich eine besondere und tolle Erfahrung", sagte sie.

Das Kunstspektrum war breit gefächert. Es gab Malerei mit Schwarzlichtfarbe, Skulpturen aus Schrott oder Gemälde mit der Spritztechnik Air-Brush. Andere Gruppen stellten Bumerangs her, nähten Taschen, bastelten Nanas aus Pappmaché, malten und spachtelten großformatige Bilder, spielten Theater, drehten einen Dokumentarfilm, färbten und bemalten T-Shirts, gestalteten Lichtinstallationen oder entwarfen ein stylisches Schullogo.

Und nebenbei sammelte die Oberschule auch noch für einen guten Zweck. Der Erlös aus dem Verkauf von Kunstwerken und T-Shirts kommt der Flüchtlingshilfe in Hannover und Gehrden zu Gute. Getreu dem Motto der Kunstausstellung: R.E.S.P.E.C.T. - wir sind bunt.

Von Dirk Wirausky

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Gehrden
doc6snsl0nen5k1j69cwj21
Weihnachtsmann erfreut Gehrdener Kinder

Fotostrecke Gehrden: Weihnachtsmann erfreut Gehrdener Kinder