Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Zu eng für die Busse

Gehrden Zu eng für die Busse

Der Gärtnereiweg in Gehrden ist offenbar zu eng für die Busse - sagen Anwohner. Immer wieder müssten die großen Fahrzeuge auf den Gehweg ausweichen und überrollen dabei die am Straßenrand abgestellten Wertstoffsäcke.

Voriger Artikel
Neuer Rhythmus entlastet die Tafel
Nächster Artikel
Wettstreit der Poeten

Im Gärtnereiweg sind die Wertstoffsäcke an manchen Tagen ein Problem. Weil die Busse in der engen Straße häufig auf den Gehweg ausweichen müssen, werden die Säcke überrollt, beschädigt und der Müll landet auf der Straße und in den Vorgärten.

Quelle: Stefan Sauer

Gehrden. Im Gärtnereiweg zwischen der Straße Am Castrum und der Langen Feldstraße werden nach Auskunft der Anwohner regelmäßig die Müllsäcke von den Bussen überrollt. „Sie werden platt gefahren“, schimpft ein Anlieger. Der Grund: Die Straße sei einfach zu eng für Busse, vor allem für die großen Gelenkbusse, meint ein Bewohner des Gärtnereiweges. Die großen Fahrzeuge müssten an manchen Stellen auf den Gehweg ausweichen und überrollen die dort an Müllabfuhrtagen abgestellten Wertstoffsäcke. Der Müll landet auf der Straße und in den Vorgärten. Die Busfahrer seien daran schuldlos. „Die können gar nichts anders.“
Ein Vorschlag: Die Stadt müsste ein Parkverbot verhänge, damit mehr Platz für die Omnibusse sei. „So wie zurzeit ist es jedenfalls ein Ärgernis“, klagt der Anwohner.
Der Verwaltung ist das die Problem neu. „Bei uns gab es bislang keine Beschwerden“, sagt Fachbereichsleiter Frank Born, obwohl die Busse seit Jahrzehnten während der Schulzeit dort verkehren. Allerdings hat die Stadt kürzlich nach Hinweis eines Anwohners den auf der Straße verteilten Müll aus beschädigten Wertstoffsäcken aufgesammelt. „Dazu sind wir verpflichtet“, sagt Born.
Der Idee, im Gärtnereiweg das einseitig erlaubte Parken aufzuheben, steht Born skeptisch gegenüber. Zum einen müsste das die Region entscheiden, und zum anderen wären die Anwohner davon betroffen. Die Straße durchqueren Schulbusse, die die auswärtigen Kinder von der Grundschule Am Castrum bringen und abholen. 

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Von Redakteur Dirk Wirausky

Gehrden
doc6snsl0nen5k1j69cwj21
Weihnachtsmann erfreut Gehrdener Kinder

Fotostrecke Gehrden: Weihnachtsmann erfreut Gehrdener Kinder