Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Eberhard Schmidt bleibt Brandabschnittsleiter

Gehrden Eberhard Schmidt bleibt Brandabschnittsleiter

Eberhard Schmidt aus Northen bleibt Regionsbrandabschnittsleiter für die Kommunen Barsinghausen, Gehrden, Ronnenberg, Wennigsen und Seelze. Er übt dieses Amt bereits seit 2005 aus. Neu ist der Stellvertreterposten, hier setzte sich der Barsinghäuser Sascha Krause durch.

Voriger Artikel
Den Jägerbrief gibt es nicht geschenkt
Nächster Artikel
Sogar der Fallschirmspringer ist ferngesteuert

Gratulation an den Brandschutzabschnittsleiter und seinen Stellvertreter (von links): Detlef Hilgert, Sascha Krause, Eberhard Schmidt und Hanko Thies.

Quelle: privat

Gehrden. Stimmberechtigt waren die fünf Stadt- und Gemeindebrandmeister und die 51 Ortsbrandmeister der Feuerwehren aus Barsinghausen, Gehrden, Ronnenberg, Wennigsen und Seelze. Eberhard Schmidt, der seit 1975 in der Feuerwehr aktiv ist, wurde mit großer Mehrheit gewählt. Die Regionsversammlung muss die Wahl noch bestätigen.

Der 58-Jährige geht in seine dritte sechsjährige Amtszeit. Schon fest steht: Der frühere Stadtbrandmeister in Gehrden muss im Oktober 2020 vorzeitig aufhören, weil er dann die Altersgrenze im aktiven Feuerwehrdienst von 63 Jahren erreicht. Für seine langjährigen Verdienste hat Schmidt vor fünf Jahren bereits das Deutsche Feuerwehrehrenkreuz in Silber erhalten - die zweithöchste Auszeichnung der deutschen Feuerwehren. 

Die Funktion des stellvertretenden Brandschutzabschnittsleiter wurde vor dem Hintergrund der immer vielfältigeren Aufgaben neu geschaffen und soll zum 1. Juni 2016 erstmals besetzt werden. Mit dem Seelzer Stadtbrandmeister Jürgen Rosummek (52) und dem stellvertretenden Barsinghäuser Stadtbrandmeister Sascha Krause (41) hatten sich dafür zwei gleichermaßen erfahrene und qualifizierte Kameraden beworben.

Eine Entscheidung fiel erst nach dem dritten Wahlgang, weil zunächst keiner der beiden Kandidaten die erforderliche absolute Mehrheit erzielen konnte. In der dritten Abstimmung reichte dann die einfache Mehrheit, so dass Sascha Krause schließlich die Wahl für sich entschied. Der unterlegene Jürgen Rosummek gratulierte als erster.

Der stellvertretende Regionsbrandmeister Detlef Hilgert leitete die Wahl. Unterstützt wurde er vom Leiter des Amtes für Brand- und Katastrophenschutzes der Polizeidirektion Hannover, Hanko Thies, und Regionsausbildungsleiter Detlev Köllenberger aus Barsinghausen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Gehrden
doc6sna4qtu7ebxtssjdf6
Glühwein und Schmalzbrote als Dankeschön

Fotostrecke Gehrden: Glühwein und Schmalzbrote als Dankeschön