Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Trauer um Stephan Schmidt

Gehrden Trauer um Stephan Schmidt

Trauer um Stephan Schmidt: Der Gehrdener SPD-Ratsherr ist im Alter von 51 Jahren nach langer Krankheit gestorben.

Voriger Artikel
Ditterker streiten um ihr Internet
Nächster Artikel
Ortsrat will Messtafel anschaffen

Der SPD-Ratsherr Stephan Schmidt ist im Alter von 51 Jahren gestorben.

Quelle: Archiv

Gehrden. Engagiert, bürgernah und kritisch: Stephan Schmidt war ein Kommunalpolitiker, der sich selbst nicht so wichtig nahm und für den immer die sachlichen Inhalte im Mittelpunkt standen. Seine stets freundliche und besonnene Art machte den gebürtigen Hannoveraner auch bei den anderen Parteien zu einem anerkannten und beliebten Politiker.

Der selbstständige Architekt und Familienvater war ein Mensch, dem Gehrden am Herzen lag. In zahlreichen Vereinen war er aktiv und er scheute sich auch nicht, Verantwortung zu übernehmen. Neben seiner politischen Tätigkeit für die SPD, für die er in der bereits dritten Wahlperiode im Rat der Stadt saß und dessen stellvertretender Fraktionsvorsitzender er war, war der 51-Jährige als stellvertretender Vorsitzender eine treibende Kraft des Vereins Gehrden feiert Feste – bis zuletzt.

"Wir sind alle geschockt", sagt dessen Vorsitzender Malte Losert. Auch SPD-Chef Hennig Harter ist erschüttert. "Stephan Schmidt hinterlässt eine große Lücke", sagt Harter. Sein Tod sei ein schmerzhafter Verlust. Schmidt sei eine wichtige Person in der und für die SPD gewesen. "Unsere Gedanken sind bei der Familie", sagt Harter. Die für heute geplante Mitgliederversammlung des SPD-Ortsvereins wird aufgrund des Todesfalls verschoben.

Schmidt ist in der Nacht zu Mittwoch nach langer Krankheit im Kreise seiner Familie verstorben. Er hinterlässt Frau und zwei erwachsene Kinder im Alter von 18 und 21 Jahren.  

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Von Redakteur Dirk Wirausky

Ungezählte ehrenamtliche Helfer unterstützen die diakonischen Einrichtungen. Ihre Arbeit soll während der "Woche der Diakonie" besonders gewürdigt und vorgestellt werden. mehr

doc6x83lm83wo61ij5d7nyd
Frauenpower im Rathaus

Fotostrecke Gehrden: Frauenpower im Rathaus