Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Eine Tafel soll an Holle erinnern

Gehrden Eine Tafel soll an Holle erinnern

Der Heimatbund Gehrden hat eine Gedenktafel herstellen lassen, die an Carl Ludwig von Holle erinnert. Bald soll die Tafel am Holle-Denkmal auf dem Suerser Berg aufgestellt werden und dort auf den Eckerder hinweisen, der bei der Schlacht von Waterloo gefallen ist.

Voriger Artikel
Neues Führungsduo kann für Fahrt planen
Nächster Artikel
SG-Vorstand hofft auf zügigen Parkplatz-Bau

Hartmut Neumann (hinten, von links), Hans-Joachim Hentschel, Walther Heine und Fred Ebeling freuen sich, als Olaf Mittag (vorn, von links) und Dieter Mahlert das Schild präsentieren.

Quelle: Hartung

Gehrden. Bei einem Spaziergang im Vorjahr am Burgberg kam ihnen die Idee. „Da haben wir eine Infotafel zu der Wallanlage gesehen – und uns gedacht, dass wir das auch für das Holle-Denkmal wollen“, berichtet Dieter Mahlert, Vorsitzender der Heimatgruppe Gehrden. Das Holle-Denkmal befindet sich auf dem Suerser Berg – nur eben ohne Schild. 1000 Euro ließ sich der Gehrdener Verein jetzt die Errichtung einer Informationstafel kosten, den Auftrag führte die Faktor Werbeagentur aus Gehrden aus.

Die Vorbereitungen dazu waren gar nicht so einfach. „An dem Produkt selbst habe ich drei Wochen gewerkelt, die Arbeiten an sich haben fast ein halbes Jahr gedauert“, berichtet Olaf Mittag, Leiter der Agentur. Das größte Problem: Wer an eine Person auf einer Gedenktafel erinnert, sollte sie auch auf einem Bild zeigen. „Wir haben dann über die Urahnen von Holle, die in Eckerde leben, ein Foto auftreiben können“, berichtet Mahlert, der sich zusammen mit den weiteren Vereinsmitgliedern über das neue Schild freute.„Wir werden es im April oder Mai am Denkmal aufstellen. Eigentlich hatten wir es schon im vergangenen Jahr schaffen wollen, passend zur Schlacht von Waterloo 1815“, sagt Mahlert.

Mit Waterloo geht auch der geschichtliche Bezug des Denkmals einher. Carl Ludwig von Holle, geboren am 18. Mai 1783, stammt aus Eckerde, ein Rittergut war damals Sitz seiner Familie. Der spätere Hauptmann wuchs jedoch in der Franzburg bei der Von-Reden-Familie auf. Von Holle kämpfte in der Schlacht von Waterloo, bei der Napoleon seine endgültige Niederlage quittierte. Carl Ludwig von Holle fiel bei diesen Kämpfen am 18. Juni 1815.

Von Stephan Hartung

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Gehrden
doc6soqvwyxj9cv4knfhn8
MCG-Schüler zeigen ihr musikalisches Können

Fotostrecke Gehrden: MCG-Schüler zeigen ihr musikalisches Können