Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Der große Rauswurf mit sehr viel Wehmut

Gehrden Der große Rauswurf mit sehr viel Wehmut

Da fliegen sie: Die Kindertagesstätte Langes Feld hat ihre zukünftigen Schulkinder verabschiedet - auf spektakuläre Art und Weise. Im hohen Bogen sind David, Jarno, Sina, Mika und Lilia aus dem Kindergarten geflogen - und auf einer Schaumstoffmatte weich gelandet.

Voriger Artikel
Auto prallt gegen Baum – 56-Jährige stirbt
Nächster Artikel
Spardiskussion ab Herbst

Mohamed (6) fliegt raus.

Quelle: Wirausky

Gehrden. Die beiden Erzieher Robert Wilger und Marlene Köller haben die Sechsjährigen im wahrsten Sinne des Wortes aus dem Haus geworfen. In der Kindertagesstätte Langes Feld wurden auf diese spektakuläre Art und Weise 21 und im Kindergarten Lemmie sechs Kinder verabschiedet. Alle gehen ab September in die Grundschule.

So groß das Vergnügen vor zahlreichen Zuschauern für die angehenden Schulkinder auch war, so schwer fiel manchen auch der Abschied. „Es ist immer ein sehr emotionaler Moment“, sagt Leiterin Sylvia Just, die sich einige Tränen verdrücken musste. Nun sei endgültig klar, dass die Jungen und Mädchen, die in der Einrichtung über mehrere Jahre hinweg betreut und begleitet wurden, weg seien. „Wir hoffen, dass wir ihnen all das nötige Rüstzeug für den weiteren Lebensweg mitgegeben haben“, sagt Just.

Zumindest im Mai gibt es ein Wiedersehen. Dann werden die ehemaligen Kindergartenkinder zum Kaffeeklatsch in die Kita zurückkommen - „und den Vorschulkindern berichten, wie es in der Schule ist“, sagt Just.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Von Redakteur Dirk Wirausky

Gehrden
doc6soqvwyxj9cv4knfhn8
MCG-Schüler zeigen ihr musikalisches Können

Fotostrecke Gehrden: MCG-Schüler zeigen ihr musikalisches Können