Volltextsuche über das Angebot:

25 ° / 16 ° Regenschauer

Navigation:
Thomas Spieker ist der CDU-Spitzenkandidat

Gehrden Thomas Spieker ist der CDU-Spitzenkandidat

Die Gehrdener CDU hat ihr Personal für die Kommunalwahlen am 11. September benannt. 21 Kandidaten hoffen auf den Einzug in den Rat. An der Spitze steht der Stadtverbandsvorsitzende Thomas Spieker.

Voriger Artikel
Beliebte Parkfläche wird im Mai zur Baustelle
Nächster Artikel
7. Poetry-Slam am MCG lockt 200 Zuschauer

Ernst-Richard Köper (von links), Lena Otto und Thomas Spieker sind die Spitzenkandidaten der Gehrdener CDU für die Kommunalwahlen im September.

Quelle: Wirausky

Gehrden. Thomas Spieker ist zufrieden. "Wir haben einen sehr guten Mix aus Erfahrung und Erneuerung, sowie eine ausgewogene Mischung aller Generationen gefunden", sagte der Stadtverbands-Vorsitzende der CDU bei der Mitgliederversammlung. 21 Männer und Frauen bewerben sich am 11. September um ein Mandat im Rat der Stadt - darunter sind Angestellter und Unternehmer, Arzt und Freiberufler, Hochschullehrer und Landwirt. Und: Viele Kandidaten sind zudem bereits ehrenamtlich tätig. Die CDU sei die Volks- und Generationenpartei in Gehrden, betonte Spieker. Und er gab sich mit Blick auf die anderen Parteien kämpferisch. "Wir haben die besseren Konzepte und starke Kandidaten", sagte er.

Angeführt werden die "starken Kandidaten" von Thomas Spieker selbst. Hinter dem 46-jährigen Ministerialrat reiht sich die 32-jährige Lehrerin Lena Otto, die bereits im Rat sitzt, und der 62-jährige Ernst-Richard Köper ein. Mit dem CDU-Fraktionsvorsitzenden Heinrich Meinecke, Peter Lübcke, Klaus Dörffer, Heide Rath und Monika Berkefeld streben neben Otto fünf Ratsmitglieder eine weitere Legislaturperiode im Rat an. Dazu gesellen sich zahlreiche neue weitgehend unbekannte Gesichter wie der erst 18-jährige Abiturient Kai Schönwald, die beiden Politikwissenschaftsstudenten Phillip Felsen (23) und Dominic Brüner (24), das Ehepaar Christiane und Fabian Schmieder, Lothar Lockowandt, Auri Rischkopf oder Hans-Otto Röth. Bereits politisch in Erscheinung getreten sind dagegen Bewerber wie Karl-Ludwig Zuther, Henner Bechtold, Hülya Güney oder Hartmut Hische. Und mit dem 51-jährigen Olaf Reckemeyer steht auch ein parteiloser Kandidat auf der Liste.

Der nächste Schritt: "Wir arbeiten mit Hochdruck an unserem Kommunalwahlprogramm und an unserem Wahlkampfkonzept", sagte der CDU-Chef. In welche Richtung das gehen wird, hatte Spieker bereits beim Neujahrsempfang am 24. Januar in Leveste verraten. Es gelte, den kommunalpolitischen Stillstand in Gehrden zu beenden. "Wir haben mittlerweile in Gehrden zu viele Leerstände, zu viele Baustellen und zu viel Mutlosigkeit", prangerte Spieker an. Verwaltung und Kommunalpolitiker müssten mehr tun, als nur Machbarkeitsstudien in Auftrag zu geben und Entscheidungen zu vertagen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Gehrden
doc6qort0sssh27vovdxl
Wilder Stilmix mit scharfen Tönen

Fotostrecke Gehrden: Wilder Stilmix mit scharfen Tönen