Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Auszeichnung für Germerott

Gehrden Auszeichnung für Germerott

Bereits zum zweiten Mal in Folge zählt Germerott zu den
Gewinnern der Rigips Trophy. Für den Innenausbau des Kammermusiksaals in einem barocken Wasserschloss verlieh die Fachjury dem Gehrdener Unternehmen den ersten Preis in der Kategorie Akustiksysteme.

Voriger Artikel
Ölfilm im Spehrsbach
Nächster Artikel
Es fehlt an bezahlbarem Wohnraum

Werner Hansmann, Vorsitzender der Geschäftsführung der Saint-Gobain Rigips GmbH (2. von links), Peter Kamps, Direktor Vertrieb und Marketing bei Rigips (rechts) und Thomas Grüning, Chefredakteur der Fachzeitschrift „Trockenbau Akustik“ (links) überreichen Frank Fenselau, Geschäftsführer von Germerott, die Siegertrophäe der Rigips Trophy für das beste Projekt in der Wettbewerbskategorie Akustiksysteme.

Quelle: Saint-Gobain Rigips GmbH

Gehrden. Seit seinem Umbau im Jahr 2014 bietet das Holzhausenschlösschen in Frankfurt am Main einen neuen Konzertsaal, der mit rund 300 Veranstaltungen im Jahr das Herzstück des Hauses bildet. Die Frankfurter Bürgerstiftung, die seit 1989 in dem barocken Wasserschloss ihren Sitz hat, beauftragte die Firma Germerott als Spezialisten für Trocken- und Innenausbau mit Erfahrung im Bereich Akustik. In enger Abstimmung mit Fachplanern realisierte Germerott im ersten Obergeschoss einen Saal, der optische und akustische Raumeigenschaften optimal verbindet. Im Zuge des Umbaus wurden zudem die barrierefreie Nutzung des Gebäudes ermöglicht sowie alle brandschutztechnischen Einrichtungen erneuert. Die technische Qualität des Umbaus sowie das handwerkliche Können des Innenausbauteams von Germerott überzeugten die Fachjury der Rigips Trophy 2015/2016. Frank Fenselau, Geschäftsführer von Germerott, der die Siegertrophäe bei der feierlichen Preisverleihung in Köln entgegennahm, freut sich über die erneute Auszeichnung und sagt dazu: „An erster Stelle steht bei uns die Zufriedenheit unserer Kunden, Partner und Arbeitnehmer. Dass jedoch eine solch hochkarätig besetzte Fachjury unsere Leistungen bereits zum zweiten Mal auszeichnet, ehrt uns ganz besonders.“ Mit dem renommierten Preis werden alle zwei Jahre Trockenbauunternehmen aus Deutschland für besondere Leistungen in sechs Kategorien ausgezeichnet.

Fachplaner für Akustik hatten im Vorfeld umfangreiche Modellversuche und Berechnungen vorgenommen. Die darauf basierenden Pläne setzte das Innenausbauunternehmen Germerott millimetergenau um. Nur so ließen sich ideale Bedingungen für die künftige Nutzung des Konzertsaals erreichen. Zur Vergrößerung des Raumvolumens und einer damit einhergehenden Verbesserung der Akustik wurde die Decke zum zweiten Obergeschoss entfernt und eine dreiseitig umlaufende Galerie errichtet. Im Dachbereich zog Germerott eine Gipskartondecke aus Akustikdeckenelementen ein, hinter der die Lüftungstechnik für den Kammermusiksaal verborgen ist. Teilweise sehr aufwändige und kleinteilige Konstruktionen zur Schallabsorption schaffen die gerade für kammermusikalische Darbietungen gewünschte raumakustische „Intimität“ zwischen Publikum und Musikern. Das Ergebnis des Umbaus kann sich nicht nur hören, sondern auch sehen lassen: Die von Germerott in Einzelfertigung hergestellten Akustikdeckenelemente mit integrierter Beleuchtung überzeugen mit eleganter Optik und fügen sich perfekt in das stimmungsvolle Ambiente des
Holzhausenschlösschens ein.

Das Holzhausenschlösschen wurde 1727-29 für Familie von Holzhausen als dreigeschossiges, barockes Wasserschloss mit einem durch ein Belvedere überhöhten Mansardendach erbaut und zuletzt 1953-88 als Geschichts-Museum genutzt. Seit 1989 ist es Sitz der Frankfurter Bürgerstiftung, die es mehrfach als Veranstaltungshaus umbauen ließ. Für Konzertbesucher wurden 2014 ein neuer Kammermusiksaal sowie gleichzeitig die Umstrukturierung des Hauses zur barrierefreien Nutzung realisiert.

doc6p5bh80ejme8zidneu9

Fotostrecke Gehrden: Auszeichnung für Germerott

Zur Bildergalerie
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Gehrden
doc6soqvwyxj9cv4knfhn8
MCG-Schüler zeigen ihr musikalisches Können

Fotostrecke Gehrden: MCG-Schüler zeigen ihr musikalisches Können